DIE EPTA-GRUPPE ERHÄLT DEN ERSTEN ECO CONCEPTION-PREIS

23/07/2015

Epta erhält mit dem Eco Conception Aquitania, der erstmalig verliehen wurde, eine neuerliche Auszeichnung. Die Veranstaltung wurde von der CCI Landes (der Industrie- und Handelskammer von Landes) organisiert und ist eine Auszeichnung für die innovativsten Lösungen, die in Frankreich, und hier insbesondere in Aquitanien, entwickelt und realisiert wurden. Besonderes Augenmerk gilt dabei einer gelungenen Verbindung von Stil, Funktionalität, Ergonomie und Haltbarkeit.

Hauptakteur ist einmal mehr die RevUp-Technologie, insbesondere mit ihren vollverglasten Kühlregalen SkyView der Marke Bonnet Névé und Gran Vista der Marke Costan, die bereits den Janus de l’Industrie in der Kategorie Ökodesign erhalten haben. Diese Technologie erfüllt in perfekter Weise die Anforderungen von Ökodesign: Der zentrale Punkt hierbei ist der Einsatz von Verbundwerkstoffen, die eine höhere Recyclingquote garantieren und zugleich den Wasserverbrauch in der Produktionsfase um 60% verringern.

Grundlage für die Entwicklung eines Möbels sind immer die drei Faktoren Produkt/Markt/Kunde: Bei der Planung werden die Parameter so verändert, dass ein exklusives Möbel mit hohem Kaufanreiz entsteht, das auch dem Wunsch der Händler nach Energieersparnis voll entspricht. Daher verfügen die Modelle SkyView/GranVista über eine LED-Beleuchtung, eine energiesparende Lüftung und eine höhere Kälteisolierung (+ 30%). Damit erreichen sie im Supermarkt eine Energieersparnis von 50% im Vergleich zu herkömmlichen, offenen Kühlregalen.

Um die effektiven Auswirkungen der entwickelten Lösung auf die Umwelt genau messen zu können hat Epta schließlich noch in eine LCA (Lebenszyklusanalyse) -Simulator investiert. Die Software wurde vom R&D-Team von Epta France am Standorts Hendaye entwickelt, mit Unterstützung der ADEME (der französischen Agentur für Umwelt- und Energiewirtschaft) sowie des internationalen Unternehmens QUANTIS. Dabei zeigte sich, dass die Möbel SkyView/GranVista im Vergleich zu herkömmlichen, offenen Kühlregalen einen um 49,5% geringeren Carbon Footprint haben, was einer Verringerung des CO2-Ausstoßes in die Atmosphäre um 7831 kg entspricht, oder, anders ausgedrückt, 42 Hin- und Rückflügen der Strecke Paris - London.

Lesen Sie mehr

EPTA IST UNTER DEN GROßEN SIEBEN DES ANIMA-VERBANDES AUF DER EXPO 2015

23/07/2015

Epta ist ein aktiver Partner des Anima-Verbandes, der im Rahmen eines Sonderprojekts des italienischen Industrieverbandes Confindustria auf der Expo 2015 vertreten ist. Diese Zusammenarbeitet beinhaltet verschiedene wichtige Initiativen zur Förderung der italienischen Industrie in der Welt.

Insbesondere wurde das Projekt #AnimaPerExpo im italienischen Bereich der Weltausstellung vorgestellt. Sein Ziel ist es, konkrete Projekte zu entwickeln, die das Brand Image von Epta sowie sechs anderen italienischen Industrieunternehmen fördern sollen. Dabei handelt es sich um Unternehmen mit langer Tradition und einer Vorreiterrolle in den Bereichen Bewässerung, Herstellung von Kochgeschirr und Transport.

Zu den interessantesten Ergebnissen der Zusammenarbeit zwischen Epta und dem Anima-Verband zählt sicherlich die wichtige Rolle der Gruppe bei der Realisierung der Ausstellung #FoodPeople, die vom Nationalen Museum für Wissenschaft und Technologie in Mailand, Leonardo da Vinci, organisiert wurde. Gleiches gilt für die Ausstellung FabFood, die sich mit dem Thema der Nachhaltigkeit in der Ernährungsindustrie beschäftigt: Sie findet auf der Ausstellungsfläche der Confindustria im Palazzo Italia statt. Und schließlich wurde gemeinsam mit der Rai (Radio Televisione Italiana) ein Videofilm gedreht, um dem Zuschauer die Exzellenz der italienischen Industrie vor Augen zu führen. Außerdem kommuniziert der Anima-Verband gemeinsam mit Epta auf seiner Webseite zur Weltausstellung (http://expo2015.anima.it/it/content/epta).

Die Expo war die richtige Gelegenheit, um die Bedeutung technologischer Innovationen im Ernährungssektor herauszustreichen und einen verantwortungsvollen Ansatz zu fördern, wie er auch mit dem Konzept The Epta Way UP: preserving food value zum Ausdruck gebracht wird. Denn seit jeher entwickelt Epta technologisch fortschrittliche Systeme für die Händler und hilft ihnen so dabei, die perfekte Food-Safety, Haltbarkeit und Präsentation der Lebensmittel zu gewährleisten und somit ihren Wert zu steigern.

Lesen Sie mehr

FAMILIÄRE STRATEGIEN FÜR GLOBALE WETTBEWERBSFÄHIGKEIT: EPTA FINANZIERT EINEN NEUEN STÄNDIGEN LEHRSTUHL AN DER UNIVERSITÄT BOCCONI

22/07/2015

Die Epta-Gruppe zählt nicht nur zu den Spendengebern der Hochschule für Wirtschaftswissenschaften in Mailand, "Luigi Bocconi", sie gehört auch zu den wichtigsten Geldgebern für die Finanzierung des neuen Lehrstuhls für Strategien zur Führung von Familienbetrieben, AIdAF-EY, der nach dem großen italienischen Unternehmer Alberto Falck benannt wurde.

Dieser feste Lehrstuhl, der am 04. März von Professor Guido Corbetta präsentiert wurde, ist aus einem bislang temporären Lehrstuhl hervorgegangen: Dieser Lehrstuhl wurde bereits im Jahre 2004 vom italienischen Verband für Familienbetriebe (AIdAF) eingerichtet und hat zum Ziel, diese Art von Unternehmen, deren Anteil an den Fortune Global 500 seit dem Jahre 2005 von 15% auf 19% angestiegen ist, detailliert zu untersuchen. Denn wie aus einer Studie der Forschungsabteilung für Management und Technologie hervorgeht, sind es eben diese Familienbetriebe, die wichtige Grundsatzentscheidungen treffen und der Wirtschaftspolitik Kontinuität und Stabilität verleihen. Und gerade in schwierigen Momenten muss diese Politik mutig und entschlossen in eine Zukunft führen, in der Wachstum möglich ist.

Dabei geht es hier um zwei bedeutende Veränderungen: Einerseits wird der AIdAF-Lehrstuhl dank der Unterstützung der spendenden Unternehmen zu einem festen Lehrstuhl und ist damit der erste Studiengang, der junge Menschen dazu ausbildet, Familienbetriebe auf den globalen Märkten wettbewerbsfähig zu machen. Andererseits bekommt der Lehrstuhl auch eine internationale Dimension, die den Familienbetrieben ebenfalls zugutekommt: Nämlich durch den Beitrag des “Global Family Business Center of Excellence” von Ernst & Young, einem weltweiten Netzwerk von professionellen Dienstleistungen für die Revision und Organisation von Buchhaltung, Steuern, Transaktionen und Beratung.

Die Epta-Gruppe als Förderer dieses Projekts ist ein konkretes Beispiel für einen exzellenten Familienbetrieb, der es stets verstanden hat, seine Position auf dem Markt zu konsolidieren. Grund für diesen Erfolg ist die perfekte Verbindung zwischen einer sehr internationalen Orientierung, die auch den Kauf wichtiger ausländischer Unternehmen beinhaltet, und kontinuierlichen Investitionen in Prozesse und Produkte. Im Laufe der Jahre hat diese Strategie gezeigt, wie effizient und wirkungsvoll sie ist.

Lesen Sie mehr

EPTA ANNOUNCES THE ACQUISITION OF KNUDSEN KØLING DENMARK

17/07/2015

Milan, July 17th 2015 – Epta announces the acquisition of Knudsen Køling, a company specialising in the design, installation and maintenance of turnkey refrigeration and CO2 systems in Denmark. With this strategic move EPTA strengthens its position in the Nordic Countries, a region with the highest standards in environment and energy efficient solutions, key characteristics of the Epta offer.

The Head Office of Knudsen Køling is in Køge, close to Copenhagen - Denmark, the Company has been providing Retailers and industry with excellently designed, highly efficient refrigeration cabinets, plug-ins and reliable solutions for over 50 years, supported by a nationwide sales distribution and service network.

A well-established business, Knudsen Køling provides the best in class products, customized concepts and dedicated services to the main Retailers in the region, such as the Coop Group, Dansk Supermarked, Dagrofa/Norgesgruppen, Reitan and many others.

Epta is already present in the Nordic Countries with its own subsidiaries in Finland and Norway, working directly with major Retailers, as well as through a premium network of qualified distributors. The Group has entered into this agreement with the intent of consolidating its position in the north of Europe, one of the first markets to develop solutions with natural refrigerants. Epta and Knudsen Køling together, have completed more than 1.000 installations of CO2 systems worldwide. The acquisition will foster important synergies among the existing operations in Germany and UK, with strong benefits for all customers and business partners in the region.

In Marco Nocivelli's words as Epta's CEO: “Since the year 2000 Knudsen Køling has been one of the most dynamic players in Denmark in the development of CO2 systems. The acquisition of Knudsen Køling is a perfect match for our expansion plan to strengthen our presence in the refrigeration market worldwide, through  partnership with leading brands in their respective countries. This is a great opportunity for both parties to share technological expertise and offer the widest portfolio of HFC free solutions”.

Caretti & Associati has been Epta’s financial advisor, whilst ATRIUM Partners acted as financial advisor to the sellers.

The closing of the acquisition is final and will be effective July 17th 2015.

 

Download the Press Release

 

Lesen Sie mehr

REV UP FAMILY: EPTA WIRD SPONSOR DER SPANISCHEN PLATAFORMA DEL CONGELADO

09/07/2015

EPTA - mit seinen Marken Costan, Bonnet Névé, George Barker, Eurocryor, Misa und Iarp - wird Sponsor der Plataforma del Congelado und zeigt so ein weiteres Mal sein Engagement für hohe Qualität in der Kühlkette. Die Plattform wurde im Jahre 2003 in Spanien gegründet und fördert seit 2009 die Entwicklung im Bereich der Tiefkühlprodukte, indem sie die enge Zusammenarbeit zwischen den Produzenten und den Händlern vorantreibt.

Sie ist das ganze Jahr über kontinuierlich aktiv, wird von den wichtigsten Herstellern von Tiefkühlprodukten gefördert und von der AECOC koordiniert. Bei der AECOC handelt es sich um einen gemeinnützigen Verband, dem 24.000 spanische Unternehmen angehören. Sein Ziel ist die Steigerung von Effizienz und Nachhaltigkeit innerhalb der gesamten Supply Chain und ein Mehrwert für den Verbraucher. AECOC ist zudem Mitglied der GS1, einer der bedeutendsten internationalen Organisationen im Bereich der Entwicklung und Implementierung weltweiter Standards und Lösungen für das sichere und effiziente Management von Vertriebsketten in vielen Branchen.

Das Hauptziel der Plataforma del Congelado besteht darin, die Vorzüge von Tiefkühlprodukten bekanntzumachen, um das Image dieser Warenkategorie zu verbessern. Außerdem spürt sie den neuesten Einkaufstrends ebenso nach wie den Konsumbedürfnissen der Kunden, deren Einkaufserlebnis sich dadurch verbessert. Schließlich möchte die Plattform die Kühlkette in jedem ihrer Aspekte optimieren und fördert daher auch die Weiterbildung aller Beschäftigten in diesem Bereich.

Als Sponsor dieser Initiative hat Epta es sich zur Aufgabe gemacht, die Bedürfnisse und Anliegen der Produzenten und Händler zu erkennen und mit seinem Knowhow und seinen jüngsten Innovationen einen Beitrag zur Entwicklung der gesamten Branche zu leisten. Durch seine technologisch fortschrittlichen Systeme ist Epta in der Lage, die perfekte Konservierung und Präsentation von Lebensmitteln zu gewährleisten und fördert dadurch deren Wert und Sicherheit - so wie es auch im Slogan der Gruppe zum Ausdruck kommt: “The Epta Way UP: preserving food value”.

Für die Aufwertung der Tiefkühlabteilung setzt Epta auf die neuen Lösungen der Rev UP Family seiner Marken Costan und Bonnet Névé: Sie erlauben einen schnelleren Zugriff auf die Lebensmittel und bieten zugleich eine beachtliche Energieersparnis. Besonders die Tiefkühl-Wandregale Elephant UP/Ampleo UP und die Kombimöbel Cayman UP/Coliseum UP stechen hier hervor: Sie sind vollverglast und verfügen über eine Antikondensationsbeschichtung sowie über integrierte LED-Leuchten, sodass ein optimaler Blick auf das Sortiment gewährleistet ist.

Lesen Sie mehr

DIE REIFUNG VON BANANEN - MIT EPTA GANZ "NATÜRLICH"

18/06/2015

Epta entwickelt für die Matthies & Söhne Fruchtimport GmbH die erste Bananenreifungsanlage, die mit CO2 arbeitet. Das deutsche Unternehmen ist eines der führend im Import von frischem Obst und Gemüse aus aller Welt. Bananen sind klimakterische Früchte, die auch nach der Ernte noch reifen. Daher werden sie noch grün geerntet und anschließend in einer gekühlten Reifekammer bei einer bestimmten Temperatur gelagert. Die Zugabe des Gases Ethen setzt dort den Reifeprozess in Gang, so dass die Bananen schließlich die Konsistenz und den Zuckergehalt haben, wie sie für den Verkauf optimal sind.

Die von Epta entwickelte Anlage besteht aus sechs Kammern, in denen die Früchte innerhalb weniger Tage reifen. Der Unterschied zu anderen Systemen besteht in der manuellen Regulierbarkeit der Temperatur: Dies bietet dem Fachpersonal die Möglichkeit, die Temperatur in Abhängigkeit vom Reifegrad der Bananen einzustellen, so dass eine exakte Kontrolle während des gesamten Reifeprozesses möglich ist. Zudem erfolgt mittels einer TCP/IP - Schnittstelle die Fernwartung der Anlage rund um die Uhr, und Epta kann im Falle einer Störung sofort reagieren.

Die Installation verfügt über eine CO2-Kälteanlage und Kühlzellen der Marke Misa. Zudem ermöglicht ein Dreipunktregler, dass der Reifemeister die Temperatur aufs Grad genau einstellen kann. Sollte die Temperatur unter den Mindestwert fallen, schaltet sich automatisch die Heizung ein. Beim Überschreiten der Höchsttemperatur hingegen wird automatisch die CO2-Kälteanlage aktiviert. Beim CO2 handelt es sich um ein natürliches Kältegas, das bei hoher Nachhaltigkeit eine Energieersparnis von 25% garantiert.

Robert Roßmann, Epta-Kundenservice/Vertrieb erklärt: "Wir arbeiten mit einem Sensor, der konstant die Temperatur im Inneren einer Banane misst. Unser Programm kontrolliert und registriert jede Veränderung. Auf diese Weise erreichen unsere Kunden einen höheren Profit, denn das Produkt ist länger haltbar, ohne schnell zu verderben."

Lesen Sie mehr

EINE TOUR IM ZEICHEN VON #FOODVALUE MIT EPTA @ HOST 2015

15/06/2015

Epta wird auf der Host 2015 (Halle 2 M22 P15) vertreten sein, die vom 23. bis 27. Oktober 2015 in Mailand, nur wenige Meter von der Expo 2015 entfernt, stattfindet. Dabei handelt es sich um eine der international bedeutendsten Fachmessen für Hotel-und Restaurantbedarf, und Epta lädt Sie im Zeichen von #FoodValue zu einer exklusiven Tour durch die faszinierenden “Foodcities” der Marken Eurocryor, Misa & Iarp ein.

Der Stand, an dem Sie ganz neue Lösungen erwarten, besteht aus drei Bereichen, die einander ergänzen und die hervorragend zur RawFood Corner der Marken Eurocryor, Misa und Iarp passen: Hier befindet sich das Reich der Küchenchefin Lorena Loriato, und Epta schätzt sich glücklich, sie für diese Veranstaltung gewonnen zu haben.

Die Küchenchefin ist eine wichtige Vertreterin der Rohkostkühe. Es wird an jedem Messetag zwei Kochvorführen mit ihr geben, einmal um 11.30 und einmal um 15.00. Dort wird sie neue und schmackhafte Rezepte vorstellen und zugleich aufzeigen, wie wichtig die Kühlung bei der Rohkostküche ist. Dabei handelt es sich um einen Trend, der in Europa immer mehr Verbreitung findet, und bei dem die Nahrungsmittel roh verarbeitet werden: Ernährungswissenschaftler bestätigen, dass diese Form der Zubereitung hervorragend für die Gesundheit und das Wohlbefinden ist, denn die organoleptischen Eigenschaften, die Vitamine, Enzyme und Mineralstoffe, die beim Kochvorgang verloren gehen würden, bleiben hier unverändert erhalten.

In diesem Sinne ist die korrekte Aufbewahrung der frischen Nahrungsmittel am Stand von Eurocryor, Misa und Iarp ein absolutes Muss: Sichergestellt wird sie durch das verantwortungsvolle Konzept “The Epta Way UP: preserving food value”, das technologisch fortschrittliche Lösungen präsentiert, um die maximale Qualität der Lebensmittel und damit auch ihren Wert zu erhalten.

 

Lesen Sie mehr

NACHHALTIGE KÜHLTECHNIK FÜR DIE ERNÄHRUNG DER WELT: EPTA @ EXPO 2015 AUF DER XVI. EUROPÄISCHEN KONFERENZ FÜR KÄLTETECHNOLOGIE

09/06/2015

Epta hat am Samstag, dem 13. Juni 2015, an der XVI. Europäischen Konferenz zu den neuesten technologischen Entwicklungen der Kälte- und Klimabranche im Rahmen der Expo 2015 teilgenommen. Veranstaltet wurde die Konferenz von den Organisationen UNO, FAO und UNEP gemeinsam mit dem Internationalen Institut für Kältetechnik (mit Sitz in Paris), dem Centro Studi Galileo sowie dem Italienischen Klimatechnischen Verein. Insgesamt sind 50 Vortragsredner, Experten aus aller Welt und 200 Unternehmen aus 25 Ländern angekommen, die in Übereinstimmung mit der F-Gas-Verordnung und der Ökodesign-Direktive die innovativsten und nachhaltigsten Lösungen präsentiert haben. Die Veranstaltung war die einzige auf der Expo 2015, die die Kühlkette zum Thema hatte. Im Mittelpunkt standen dabei die Konservierungsmöglichkeiten von Nahrungsmitteln durch moderne Kühltechniken: Diese spielen eine wichtige Rolle, um den Hunger in der Welt zu bekämpfen und 7 Milliarden Menschen regelmäßig mit qualitativ unbedenklichen Lebensmitteln zu versorgen.

Die Konferenz bestand aus fünf verschiedenen Veranstaltungen, die am Freitag, dem 12. und am Samstag, dem 13. Juni stattgefunden haben. Die ersten vier Veranstaltungen haben im Polytechnikum Mailand stattgefunden und haben sich mit der neuen Gesetzgebung zur schrittweisen Reduzierung fluorierter Treibhausgase befasst. Dabei galt das Augenmerk auch neuen Komponenten, die für die größtmögliche Energieersparnis der Anlagen entwickelt wurden.

Die fünfte Veranstaltung hingegen hat im offiziellen Conference Centre der Weltausstellung stattgefunden: Ihr Thema ist die "Revolution bei den Kälteanlagen für die Ernährung unseres Planeten." Bei dieser Gelegenheit hat Maurizio Orlandi, Manager des Epta Innovation Center, zwei neue Technologien des Unternehmens vorgestellt, mit denen der Energieverbrauch reduziert und infolgedessen auch die indirekten Emissionen gesenkt werden sollen: Die erste Lösung nutzt einen Wasserkreislauf, der mit einzelnen Elementen gekoppelt wird und über einen Kompressor mit variabler Geschwindigkeit verfügt; die zweite Lösung besteht in einem Kühlmöbel, das dank digital gesteuerter Ventilatoren über einen variablen Luftstrom verfügt. Beide Systeme sind in der Lage, sich auf die Anforderungen des Kühlmöbels einzustellen, die auf Grund der äußeren Bedingungen schwanken. Dadurch ist die Leistung auch im Off-design-Bereich optimal, was sowohl eine signifikante Energieersparnis zur Folge hat als auch eine geringere Umweltbelastung und eine Verringerung des TEWI-Index (Total Energy Warming Impact).

Es hat sich gezeigt, dass die Lösungen, die Epta vorgestellt hat, ganz auf einer Linie mit den zentralen Themen der Veranstaltung liegen: Nämlich die Nachhaltigkeit durch eine korrekte Aufbewahrung der Lebensmittel zu steigern und dadurch eine angemessene und gesunde Ernährung zu garantieren. Die Gruppe ist sich ihrer Verantwortung in diesem Bereich voll bewusst, wie sich auch an Ihrem Konzept zeigt - “The Epta Way UP: preserving food value”. Damit will Epta den Verbrauchern durch innovative Technologien und durch natürliche, frische und sichere Lebensmittel den umweltverträglichen und ethischen Konsum von Nahrungsmitteln ermöglichen.

Nähere Informationen erhalten Sie unter: http://www.centrogalileo.it/milano/CONGRESSODIMILANO2015italiano.html

 

Lesen Sie mehr

Eine Anlage aus dem Hause George Barker wird zum Glücksfall für die Bürger von Wrose

04/06/2015

Epta richtet mit seinen Lösungen der Marke George Barker den neuen Supermarkt von Co-operative Food in Wrose ein, einem kleinen Ort in der Nähe von Bradford in England. Co-operative Food ist seit mehr als 15 Jahren die führende Supermarktkette in England, wenn es um Fair Trade und verantwortungsvollen Handel geht. Das Unternehmen investiert bereitwillig in jede Maßnahme, die dabei hilft, die Region, die Ressourcen und die Gemeinschaft zu stärken.

Ein aufmerksamer Sinn für Exzellenz hat die britische Kooperative zu der Entscheidung geführt, Kühlmöbel der Marke George Barker für die Aufbewahrung und Präsentation ihrer Produkte auszuwählen: Von den Wandregalen für Tiefkühlprodukte über Kühltheken mit positiver Temperatur bis hin zu superkompakten Plug-In-Möbeln mit Schiebetüren, die dem Supermarkt einen modernen Touch verleihen.

Nachhaltigkeit und Gemeinschaft: Die kleine Stadt Wrose ist in ihrer Umgebung berühmt für den Karneval, der seit 1976 in den ersten Juliwochen gefeiert wurde. Das Fest musste 2014 aus Geldmangel ausfallen, aber am 04. Juli dieses Jahres wird es wieder stattfinden, auch dank der wichtigen Unterstützung von Chris Sunderland, Deputy Account Manager bei Epta und seiner Frau Karen, die Mitglied im Organisationskomitee für die Veranstaltung 2015 ist. Dem Ehepaar Sunderland ist es gelungen, die Kooperative als Sponsor für das Ereignis und als Unterstützung für die örtliche Grundschule "Low Ash" zu gewinnen, die seit jeher ein aktiver Teil der Festlichkeiten war und mit ihren Schülern auch an der Einweihung des Supermarktes teilgenommen hat.

Lesen Sie mehr

EPTA UND SAPORI & DINTORNI EROBERN MAILAND

22/05/2015

Epta hat mit seinen Marken Costan und Eurocryor den 8. Supermarkt von Conad Sapori & Dintorni eingerichtet, der am 29. April neben dem Mailänder Hauptbahnhof eröffnet wurde. Die Verkaufsfläche hat eine Größe von 663 m2 und ist damit für Touristen und Mailänder gleichermaßen ein idealer Anlaufpunkt, um ihnen die exzellenten Lebensmittel der Region zu präsentieren.

Die innovative Marktpositionierung von Sapori & Dintorni lässt sich sehr gut am Layout des Supermarktes ablesen: Jeder Warenbereich ist sowohl auf Englisch als auch auf Italienisch ausgeschildert, und das Warensortiment umfasst insgesamt mehr als 3.500 verschiedene Produkte, mit einem klaren Schwerpunkt auf Spezialitäten der Lombardei sowie Lebensmittel mit DOC-, DOP- und IGP-Zertifizierungen. Um die größtmögliche Unverfälschtheit, Frische und Sicherheit der Lebensmittel zu garantieren, haben Costan und Eurocryor daher eine integrierte Lösung für Technologie und Kühlmöbel entwickelt. Auf diese Weise können die Spezialitäten Made in Italy perfekt präsentiert werden: Das große Wurst- und Käsesortiment wird in traditionellen Bedientheken angeboten, für warme und kalte Gerichte sowie für Brot und feine Backwaren wählte man das Model Panorama von Eurocryor. Bei den frischen und tiefgekühlten Produkten entschied man sich für geschlossene Kühlregale der Marke Costan, und die Ready to Eat Produkte aus dem Obst und Gemüsesortiment werden im Kühlmöbel RossiniSV angeboten. Also ein komplettes System, das dem anspruchsvollen Konzept von Sapori & Dintorni auch im Bereich Nachhaltigkeit und Effizienz voll gerecht wird, denn die revolutionäre Lösung EptaBlue Waterloop arbeitet mit einem geschlossenen Wasserkreislauf, um die Möbel zu kühlen.

Um dem Bedürfnis des Kunden nach Abwechslung entgegenzukommen, wurde innerhalb des Marktes zudem ein Sushi Daily Corner eingerichtet. Dieser ist aus der Zusammenarbeit von Epta mit KellyDeli entstanden und spezialisiert auf die Zubereitung und das Angebot von Sushi. Die spektakuläre Zubereitungsweise trägt das Ihre dazu bei, dem normalen Einkauf eine ganz besondere Note zu verleihen.

Die italienische Antwort auf Fast Food: Dieser Supermarkt verbindet die Vorteile des amerikanischen Modells mit dem Geschmack und den Produkten eines regionalen Marktes. Und der Verbraucher hat die Möglichkeit, die soeben erworbenen Produkte, wie z. B. noch warme Speisen aus der Gastronomie, ganz frisches Sushi oder den leckeren Obstsalat in einem separaten Kundenbereich zu genießen - Wi-Fi inklusive.

Lesen Sie mehr