EPTA platinum sponsor of ATMOsphere America

16/10/2020

Epta, with its brand Kysor Warren, is Platinum Sponsor of the ninth edition of ATMOsphere America, the online conference dedicated to natural refrigeration, which will take place from 20 to 22 October. The event unites the voices of experts, policy makers and end users of the HVAC&R sector, to take stock of the latest innovations, update each other on the market trends and view the presentation of cutting-edge projects.

On the first day, Michael May of Livingstone Consulting will illustrate the advantages of using transcritical CO2 and the need to accelerate the adoption of sustainable technologies. For more insight on the topic, Daniele Mazzola, Invention Team Leader of FTE and Technical Marketing Manager of Epta will give a speech on the progressive use of CO2 transcritical systems in the United States and the evolution of the FTE Full Transcritical Efficiency developed by the Group, part of the Life-C4R project co-financed by the European Union. The FTE 2.0 solution, which combines simplicity, energy saving and reliability in any climate condition, is currently in the early stage of its implementation in the US market.

The third day, which provides a focus on Central and South America, also features the contribution of Germán Smitt, Director de Refrigeracion y Servicios of Epta Argentina. During his speech, he will illustrate the positive results of a CO2 transcritical installation realised by Epta and commissioned by the United Nations Industrial Development Organisation (UNIDO). In particular, this case study compares the data gathered at a supermarket located in a warm geographical area, during a year of operation of the new CO2 transcritical system, with the parameters of the previous year, when the store used Freon as a coolant.

 

 

 

Lesen Sie mehr

Epta participates in Chillventa eSpecial

07/10/2020

From 13 to 15 October Epta participates in Chillventa eSpecial, digital edition of the most important biennial fair dedicated to the refrigeration, conditioning, ventilation and heat pump sectors. The three-day event will be the opportunity for experts of the HVAC&R sector from all over the world to share the innovations that will mark the future, with a focus on energy efficiency, sustainability and natural refrigerants.

 

The Epta team will welcome visitors around a virtual stand where it will illustrate the most recent technologies developed by the Group and be available to guests for technical insights on their solutions and on the evolution of the regulatory framework. For example, presentations are scheduled on the vast range of Misa cold rooms, of the patented system FTE 2.0 Full Transcritical Efficiency system, now pre-installed inside the ECO2SMALL+ CO2 transcritical medium and low power pack and of the ETE Extreme Temperature Efficiency System. Furthermore, David Wirth, Product Manager of Epta, will be the protagonist of a round table meeting on 14 October with a talk focused on the Life-C4R - Carbon 4 Retail Refrigeration project by Epta, co-financed by the European Union.

 

The FTE 2.0 and ETE systems are the backbone of the Life-C4R previewed at the last edition of Chillventa. This three-year plan, which will conclude in 2021, was born with the purpose of raising awareness within the scientific community, the suppliers of components and all players in the Retail world to the use of increasingly efficient solutions, to show how it is possible to completely replace the HCFC and HFC refrigerants with transcritical CO2, anywhere in the world. Thanks to the Life-C4R Plan, a process of verification and validation of the performance of the FTE and of the ETE is underway in different climate conditions that will enable them to be certified as comprehensive and reliable solutions for the future of commercial CO2 refrigeration.

 

Lesen Sie mehr

EPTA IBERIA IST MIT DEM PROJEKT LIFE-C4R GOLDEN SPONSOR VON #TECNOFRÍO20

30/09/2020

Epta Iberia ist mit dem Projekt Life-C4R Golden Sponsor von #Tecnofrío20. Dieser Kongress für Kältetechnik wird vom 30. September bis 1. Oktober von der Autonomen Gemeinschaft Madrid und ihrer Energiestiftung gemeinsam mit dem Spanischen Verband für Klima- und Kältetechnik ATECYR veranstaltet und findet bereits zum fünften Mal statt. In diesem Jahr wird der Kongress als digitales Event organisiert und ist über ein eigenes Portal leicht zugänglich. In einem "virtuellen Auditorium" werden die Experten sich mit ihren Konferenzen und runden Tischen abwechseln.

Im Mittelpunkt des gesamten Programms stehen dabei die gewerbliche und die industrielle Kühlung: Der Austausch über die Best Practice und die neuesten Entwicklungen soll eine strukturelle und kulturelle Veränderung der gesamten Branche hin zu immer nachhaltigeren und effizienteren Lösungen fördern. Zu den wichtigsten Programminhalten gehören: Entwicklungen und Trends bei den Kältemitteln, die Energieffizienz von Kälteanlagen und die Industrie 4.0 in der Kältetechnik.                                     

Für Epta Iberia ist dieser virtuelle Begegnungsort für den Informationsaustausch eine ausgezeichnete Gelegenheit, um die wichtigen Ziele zu präsentieren, die mit Life-C4R – Carbon 4 Retail Refrigeration erreicht wurden: Dieses dreijährige Projekt endet 2021 und will das Bewusstsein aller Akteure der Branche für die Verwendung effizienterer Lösungen schärfen und zeigen, dass sich die HFCKW- und FKW-Kältemittel überall auf der Welt vollständig durch transkritisches CO2ersetzen lassen.

Zum Beweis dafür werden aktuelle Daten zu einem der Pilotprojekte von Life-C4R vorgestellt, das von Epta Iberia für den Supermarkt Consum in Benicasim realisiert wurde. Dieser Markt befindet sich in der Nähe der Stadt Valencia, wo ein ausgeprägtes Mittelmeerklima herrscht, und es hat sich ganz deutlich gezeigt, dass die beiden Systeme FTE 2.0 Full Transcritical Efficiency und ETE Extreme Temperature Efficiency ausgezeichnete Leistungen bringen und dabei außerdem die Umweltbelastung reduzieren. Aufgrund ihrer Effizienz und ihrer Unkompliziertheit wurden diese beiden patentierten und von Epta entwickelten Systeme, die das Herzstück des Projekts Life-C4R sind, von der Europäischen Union als besonders vielversprechend eingestuft.

Lesen Sie mehr

EPTA RECONFIRMED AS BEST MANAGED COMPANY

15/09/2020

For the second year running, Epta is ranked among the winners of the Best Managed Companies, the prestigious award promoted by Deloitte that enhances the excellence of Italian businesses. An innovative format that is an opportunity for companies to differentiate themselves by the results obtained as well as their resilience in dealing with the difficult situation caused by this unprecedented period of uncertainty.

The breadth of the Best Managed Companies award is that it does not just limit itself to recognising the goals achieved. It also activates a growth programme, guiding companies along a path of continuous improvement, testifying to the commitment and the ability of companies through the analysis of six critical success factors, namely strategy, skills and innovation, Corporate Social Responsibility, commitment and corporate culture, governance, performance measurement and internationalisation.

Epta has distinguished itself in several ways, including investments in the growth of talents and focus on innovation. The jury particularly appreciated the second edition of EPTAcademy, the training programme developed in association with SDA Bocconi School of Management dedicated to refining middle management skills. Worthy of note is also our innovative FTE technology at the heart of the Life-C4R project, co-funded by the European Union, created to raise awareness within the scientific community and component supply chain as well as all players within the Retail world to choose increasingly sustainable solutions, accelerating the spread of highly efficient CO2 refrigeration units.

Marco Nocivelli, President and CEO of the Epta Group said, “I am very proud to have received this award for the second year running. It confirms our work and bodes well for the future, as evidence of the solid foundations that we have laid and of the continuous improvement, which we are always striving to achieve. I would like to thank all those who, with their commitment, have enabled us to obtain this important award.”

Lesen Sie mehr

EPTA PRÄSENTIERT DEN BERICHT ZUR UNTERNEHMERISCHEN VERANTWORTUNG 2020

11/09/2020

Epta präsentiert den Bericht zur unternehmerischen Verantwortung 2020. Die Gruppe erläutert in diesem Dokument ihre Strategie zur Schaffung gemeinsamer Werte, eine Aufgabe, der sich das Unternehmen tagtäglich stellt - für die Menschen, für die Gemeinschaften vor Ort und für die Umwelt.

Um maximale Transparenz und Objektivität zu gewährleisten, wurde der Report von der TÜV Austria Cert GmbH auf Grundlage der GRI-Core Option zertifiziert. Außerdem hat die Gruppe, wie schon in den Jahren zuvor, die wichtigsten Aspekte des Reports anhand einer Umfrage, an der eine repräsentative Auswahl interner und externer Stakeholder beteiligt war, überprüft. Im Anschluss an die Ermittlung der zentralen Aspekte, Risiken und Chancen für das Unternehmen wurden dann die wichtigsten KPIs untersucht. Durch dieses genauere und stärker strukturierte Verfahren erhält der neue Epta-CSR eine noch größere Verlässlichkeit.

"Vor sieben Jahren hat unsere Gruppe den Weg der Nachhaltigkeit eingeschlagen und dabei den CSR-Bericht als ein zentrales Element unserer Unternehmensphilosophie verankert. Mit dieser Ausgabe 2020 möchten wir unser Engagement für eine kontinuierliche Verbesserung noch verstärken. Dabei lassen wir uns von nachhaltigen Werten leiten und inspirieren". Dies sind die Worte von Marco Nocivelli, dem geschäftsführenden Direktor und Vorstandsvorsitzenden der Epta-Gruppe. Und er fügt hinzu: "In den vergangenen drei Jahren ist es uns gelungen, unsere ehrgeizigen Ziele zu erreichen und sogar noch zu übertreffen: So haben wir zum Beispiel Produkte auf den Markt gebracht, die im Vergleich zu ihren Vorgängermodellen eine Energieersparnis von 50% bieten." Und zum Abschluss sagt er: "Eines unserer wichtigsten Ziele für die nahe Zukunft besteht darin, die Umweltbelastung ganz im Sinne der Kreislaufwirtschaft noch weiter zu reduzieren. Unsere Aufgabe wird es sein, unsere Produkte und Prozesse an dieses Wirtschaftsmodell anzupassen, dessen drei wichtigste Prinzipien "reduzieren, wiederverwenden und recyceln" lauten. Dabei nutzen wir die Methode des Life-Cycle Assessment (LCA), um für unser gesamtes unternehmerisches System eine größere Nachhaltigkeit zu erzielen."

Hier können Sie den CSR Report herunterladen

Lesen Sie mehr

EPTA PRÄSENTIERT DEN BERICHT ZUR ENTSORGUNG VON ELEKTRO-UND ELEKTRONIK-ALTGERÄTEN FÜR DAS JAHR 2019

08/09/2020

Epta präsentiert die Daten aus dem Bericht 2019 zur Entsorgung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten (EAG). Diese Daten werden vom italienischen Remedia-Konsortium herausgegeben, dem sich Epta angeschlossen hat. Die Gruppe erfüllt damit die Vorgaben der italienischen Gesetzesverordnung 49/2014 unter Anwendung des Prinzips der erweiterten Herstellerverantwortung (Extended Producer Responsibility, EPR).

 

Diese Verordnung ist eine Umsetzung der Europäischen Richtlinie 2012/19/EU und definiert die erforderlichen Maßnahmen zum Schutz von Umwelt und Gesundheit, mit denen die negativen Auswirkungen, die aus der Herstellung von technischen Geräten und aus der Entsorgung der durch sie erzeugten Abfälle resultieren, eingedämmt und verhindert werden sollen. Zu diesem Zweck wurden Verfahren für die Wiederverwendung und das Recycling von Elektro- und Elektronik-Altgeräten festgelegt, die eine intelligente Alternative bieten, sodass einerseits die Kapazität der Abfalldeponien nicht überlastet wird und andererseits die Verwertung der Geräte am Ende ihres Lebenszyklus und ihre Rückführung in den Produktionsprozess gefördert werden.

 

In diesem Bericht werden insbesondere drei Hauptindikatoren hervorgehoben: Erstens beträgt das Nenngewicht aller Elektro- und Elektronik-Altgeräte, die von Epta gesammelt und verarbeitet wurden, insgesamt 621.406kg. Zweitens entspricht der vermiedene CO2-Fußabdruck, der durch die Material- und Energierückgewinnung während des gesamten Lebenszyklus der Geräte eingespart wurde, 10.087t CO2eq. Diese vermiedenen Kohlendioxidemissionen entsprechen der Menge, die 3.100 Autos verursachen, wenn sie in einem Jahr jeweils 20.000km zurücklegen. Und schließlich wurden dank der Rückgewinnung von Rohstoffen und Energie beim Material Footprint 1.118t Ressourcen eingespart. Mit diesem Wert wird das Verhältnis zwischen den geförderten mineralischen und fossilen Ressourcen und den eingesparten/nicht geförderten Ressourcen ausgedrückt. Die Menge entspricht dem Gewicht von 22 voll beladenen Lokomotiven.

 

Diese Zahlen sind ein klarer Beleg dafür, dass Epta in Sachen Umweltschutz einen immer nachhaltigeren und verantwortungsvolleren Kurs verfolgt. Das konsequente Engagement der Gruppe umfasst die gesamte Wertschöpfungskette und verfolgt das ehrgeizige Ziel, die Kreislaufwirtschaft in völliger Übereinstimmung mit den geltenden Vorschriften zu fördern.

Lesen Sie mehr

EIN BLEIBENDES ZEICHEN: EPTA SCHENKT DEM GRÜNDUNGSORT VON COSTAN EINE KÜHLZELLE

05/08/2020

Für jeden von uns gibt es Orte, die unsere Entwicklung und unseren Lebensweg entscheidend geprägt haben. Zu diesen Orten gehören außerdem Dinge, Menschen und Erfahrungen, und sie waren für uns der Ausgangspunkt für eine Reise, die uns zur Verwirklichung größerer Projekte geführt hat.

Im Laufe unseres Lebensweges kommt für uns der Moment, in dem wir das Bedürfnis verspüren, etwas von dem zurückzugeben, was uns geschenkt wurde. Für Epta war es seit jeher wichtig, die Gemeinschaften vor Ort zu fördern. Um nochmals ihren Dank und ihre Verbundenheit mit den Gemeinden und den Gebieten zum Ausdruck zu bringen, in denen sie aktiv ist, hat die Gruppe eine Kühlzelle verschenkt: An Luigi Costan und Costa San Nicolò Comelico, den Heimatort von Mario und Alberto Costan, den beiden Gründern des traditionsreichen Unternehmens, das heute die wichtigste Marke der Epta-Gruppe ist.

Costan ist der ursprüngliche Kern von Epta und wurde im Jahre 1946 gegründet. Damals eröffneten die aus Val Comelico stammenden Brüder Mario und Alberto Costan in Turin ihre erste Werkstatt für die Fertigung von Gefrier- und Kühlschränken. Bereits in den ersten Jahren ihrer Tätigkeit legten die beiden jungen Unternehmer den Grundstein für den Erfolg ihrer Marke und nutzten die Chancen, die mit der damals entstehenden Lebensmittelbranche einhergingen. Der Erfolg war so groß, dass die Produktionsstätte ständig erweitert werden musste und die Produktion schließlich von Turin nach Limana, an einen Standort mit 23.000 qm Größe, verlagert wurde. Seither befindet sich die Marke auf einem konstanten Wachstumskurs und ist im Bereich der gewerblichen Kühlung auch auf internationaler Ebene zu einer festen Größe geworden.

Die Kühlzelle, die die Entwicklung des Tourismus in der Region unterstützen soll, ist nur eine kleine Anerkennung, aber ein wichtiges Zeichen der tiefen Verbundenheit zwischen dem Unternehmen und der Familie Costan und den Dolomiten. Sie ist außerdem ein Symbol für einen wichtigen Teil der Geschichte dieses Ortes und soll dabei helfen, die Erinnerung der Bevölkerung und insbesondere auch der künftigen Generationen lebendig zu erhalten: Denn ihr wird die wichtige Aufgabe zuteil, ihr kulturelles Erbe zu bewahren und weiterzuentwickeln.

Lesen Sie mehr

EPTA IST PREMIUM EXHIBITOR DER ERSTEN WELTWEITEN VIRTUAL TRADE SHOW FÜR NATÜRLICHE KÄLTEMITTEL

31/07/2020

Epta bekräftigt sein Engagement für eine nachhaltige Entwicklung und sponsert die Virtual Trade Show: Dabei handelt es sich um die erste ausschließlich digitale internationale Messe für natürliche Kältemittel, und sie wird vom 1. bis 2. September 2020 online von dem zu Shecco gehörenden Veranstalter ATMOsphere organisiert.

Eine einzigartige Veranstaltung, die volle 24 Stunden Live einmal rund um die Welt gehen wird: Die Tour startet in Europa und setzt sich dann, den Zeitzonen folgend, im Nahen Osten und in Afrika fort, geht weiter nach Nord-, Mittel- und Südamerika und endet schließlich am 2. September im asiatisch-pazifischen Raum. Eine solche "virtuelle Tour" hat es in der Kühlindustrie zuvor noch nicht gegeben. Diese Veranstaltung verfolgt das ehrgeizige Ziel, die besten Experten der Branche aus aller Welt zusammenzubringen und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich über die vielversprechendsten technologischen Entwicklungen im Bereich der natürlichen Kühlung auszutauschen.

Mit einer großen Produktvielfalt arbeitet Epta seit langem daran, die Forderungen der POS nach höherer Energieeffizienz zu erfüllen - unabhängig von ihrer Größe und ihrem klimatischen Umfeld. 100% der Kühlmöbel aller Marken der Gruppe zum Anschluss an eine externe Kälteanlage können bereits mit CO2 betrieben werden, einem natürlichen Kältemittel, das beim Global Warming Potential - GWP - den minimalen Wert 1 erreicht. Und bereits vor längerer Zeit hat Epta bei den Plug-Ins und den Kühlmöbeln mit integriertem Aggregat das Angebot aller Marken erneuert und durch Modelle ersetzt, die mit Propan R290 bzw. einem anderen Kältemittel mit niedrigem GWP betrieben werden.

Diese Veranstaltung bietet außerdem die hervorragende Gelegenheit, die Erfolge des Projekts Life-C4R – Carbon 4 Retail Refrigeration von Epta zu präsentieren, das von der Europäischen Union kofinanziert wird. Dieses Projekt ist auf eine Dauer von drei Jahren angelegt und wird im Jahr 2021 auslaufen. Ziel dabei ist es, das Bewusstsein aller Akteure der Branche für die Verwendung effizienterer Lösungen zu schärfen und zu zeigen, dass sich die Kältemittel HFCKW und FKW überall auf der Welt vollständig durch transkritisches CO2ersetzen lassen. Die beiden Herzstücke dieses Projektes sind die patentierte Technologie FTE 2.0 Full Transcritical Efficiency und der Subcooler ETE Extreme Temperature Efficiency, die beide von der Europäischen Union aufgrund ihrer Effizienz und einfachen Handhabung als besonders vielversprechend eingestuft werden.

Um an der Virtual Trade Show teilzunehmen reicht es, das folgende Internetportal zu besuchen https://atmo-marketplace.com: Die Webseite ist optisch ansprechend gestaltet, die Nutzung ist denkbar einfach. Die "Besucher" können sich alle Ausstellungsräume ansehen und an Web-Seminaren und Network-Aktivitäten teilnehmen, sodass sie das Gefühl haben, sich auf einer realen Veranstaltung zu befinden. Die Aussteller haben außerdem die Möglichkeit, über eine Audio- und Videofunktion mit den Teilnehmern in Echtzeit zu interagieren.

Lesen Sie mehr

EPTA IST MIT LIFE-C4R PLATINUM SPONSOR DES ICCC 2020 IN NANTES

29/07/2020

Epta ist mit dem Projekt - Life-C4R – Carbon 4 Retail Refrigeration - Platinum Sponsor der sechsten Ausgabe der IIR International Conference on Sustainability and the Cold Chain 2020.

Diese Veranstaltung findet alle zwei Jahre mit Unterstützung des International Institute of Refrigeration statt und gilt weltweit als eine der zukunftsweisendsten Konferenzen im Bereich der Kühlkette. Seit diese Veranstaltung ins Leben gerufen wurde verfolgt sie das ehrgeizige Ziel, den teilnehmenden internationalen Experten, Forschern und Industrieunternehmern alle Neuheiten sowie die wichtigsten technologischen Trends aus den Bereichen Kühlung, Klimatisierung und Wärmepumpentechnik zu präsentieren. Somit ist diese Konferenz eine wichtige Gelegenheit, um sich zu informieren und mit anderen auszutauschen, um dadurch die Nachhaltigkeit in der HVAC/R-Branche zu fördern und einen Beitrag zu ihrem Wachstum zu leisten.

Zu den zentralen Themen, die auf dieser sechsten Ausgabe der ICCC 2020 vom 26. bis 28. August in Nantes diskutiert werden, gehören zum Beispiel die Lebensmittelqualität und -sicherheit in der Kühlkette, Energieeffizienz, Neuheiten bei der Entwicklung umweltverträglicher Produkte, die Kältemittel der Zukunft und technische Innovationen.

Francesco Mastrapasqua, Project Leader Life-C4R bei Epta, sagt dazu: "Wir sind der festen Überzeugung, dass in jedem Bereich "Wissen" mehr denn je der Schlüssel zu "nachhaltigen" Entscheidungen ist. Deshalb sind wir stolz darauf, diese sechste Ausgabe der ICCC 2020 zu sponsern: Die Ziele dieser Konferenz stimmen perfekt mit der Philosophie des von der EU kofinanzierten EPTA Life-C4R-Projekts überein, das ins Leben gerufen wurde, um die Verbreitung von höchsteffizienten transkritischen Kältesystemen mit natürlichem CO2 zu beschleunigen." Und weiter sagt er: "Es handelt sich hierbei um ein Projekt, das auf eine Dauer von drei Jahren angelegt ist und im Jahr 2021 auslaufen wird. Das Ziel dabei ist es, das Bewusstsein der Wissenschaftsgemeinde, der Zulieferer und aller Akteure im Einzelhandel für die Verwendung effizienterer Lösungen zu schärfen und zu zeigen, dass sich die Kältemittel HFCKW und FKW überall auf der Welt vollständig durch transkritisches CO2ersetzen lassen." Und er schließt mit den Worten: "Unsere Teilnahme an dieser Konferenz als Sponsor ist ein weiteres Zeichen für den verantwortungsbewussten Ansatz unseres Unternehmens, bei dem auch der große Einfluss der HVAC/R-Branche auf den globalen Energieverbrauch mitberücksichtigt wird."

Nähere Informationen zum Veranstaltungsprogramm finden Sie unter dem folgendem Link:

https://iccc2020.sciencesconf.org/data/pages/ICCC2020_Previsional_program_at_a_glance_200305.pdf

Lesen Sie mehr

EPTA ERHÄLT DEN CARBON TRUST STANDARD (CTS)

22/07/2020

Das Epta-Hauptverwaltungsgebäude in Mailand und die Produktionsstätten in Limana, Casale Monferrato, Solesino und Pomezia erhalten zum ersten Mal den Carbon Trust Standard (CTS), eine bedeutende Internationale Zertifizierung. Sie wird an Unternehmen vergeben, die sich erstens dazu verpflichten, ihren CO2-Fußabdruck - ausgedrückt in Tonnen CO2-Äquivalent - zu reduzieren, und die zweitens auch eine eigene Strategie für die langfristige Verbesserung ihrer Performance entwickeln.

Weltweit gibt es mehr als 1.100 Unternehmen, die diesen Standard erhalten haben. Das Ziel ist es, die Industrie beim verantwortungsvollen und effizienten Umgang mit ihren Treibhausemissionen zu unterstützen und ihre Auswirkungen auf die Umwelt dadurch dauerhaft zu minimieren. Ermöglicht wird diese Entwicklung durch ein quantitatives Bewertungsverfahren, bei dem jedem teilnehmenden Unternehmen Jahr für Jahr ein präziser Referenzrahmen vorgegeben wird, der seine Leistung mit der des Best Performers derselben Branche vergleicht.

Der Carbon Trust Standard (CTS) stützt sich dabei insbesondere auf drei Faktoren: Auf die vollständige Erfassung sämtlicher Unternehmensdaten zum Energieverbrauch, auf die erfolgreiche Verringerung des CO2-Fußabdruck innerhalb eines klar definierten Zeitraums und auf ein Emissionsmanagement, das auf der Kontrolle der Treibhausgase basiert. Epta konnte hier im Jahr 2019 beachtliche Erfolge erzielen: Während des Bewertungszeitraums hat die Gruppe eine absolute Reduktion der Emissionen in tCO2eq um 2,1% erreicht sowie eine relative Reduktion der Emissionen/Arbeitsstunden in tCO2eq um 6,3%. Bei der qualitativen Gesamtbewertung erreichte das Unternehmen 75%, eine klare Bestätigung für seinen Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel.

Lesen Sie mehr