Epta e Vodafone per la shopping experience del futuro

02/07/2018

Una partnership con lo sguardo rivolto al futuro e, soprattutto, alle persone: questo l’obiettivo per Epta e Vodafone, principale operatore mobile a livello globale, che puntano a portare la rivoluzione digitale nella vita di tutti giorni, plasmando nuove esperienze d’acquisto per il consumatore. Gli #EPTABricks, gli innovativi armadietti refrigerati di Epta, concepiti per rendere disponibile h24 il ritiro dei prodotti acquistati online sui siti dei retailers, incontrano la connettività e i servizi Vodafone IoT.

Studiati per rispondere alle esigenze dei consumatori moderni e iperconnessi, gli #EPTABricks sono creati per essere installati in punti di interesse in prossimità degli store, nelle stazioni o nelle Aziende. Diverse le configurazioni disponibili, grazie alla possibilità di scegliere colonne di armadietti per conservare prodotti freschi, surgelati o secchi, a seconda delle esigenze dei Retailers.

Gli #EPTABricks si configurano quale esempio perfetto di un’ulteriore collaborazione in ambito Retail tra due gruppi leader, eccellenti, rispettivamente, nella refrigerazione commerciale e nella connettività.

Una sinergia che favorisce la trasformazione digitale, rendendola multicanale. Plus della soluzione, oltre ad un controllo da remoto in termini di telemanutenzione e diagnosi, è la piattaforma cloud, dedicata e scalabile, che permette di gestire gli ordini, prenotare gli armadietti e inviare notifiche a utenti e gestori, in tempo reale.

L’evento “Internet of Things” del 13 Giugno scorso organizzato da Vodafone a Roma con la partecipazione di Epta, è stato l’occasione perfetta per celebrare la partnership e far conoscere al pubblico presente gli #EPTABricks, un sistema che supera la tradizionale distinzione tra negozio fisico e virtuale, posizionandosi come alternativa intelligente al Drive.

Lesen Sie mehr

Es ist angerichtet - mit New York Chef von Iarp, der Neuheit auf der Venditalia!

11/06/2018

Epta nimmt mit seiner Marke Iarp an der 11. Ausgabe der Venditalia teil, der internationalen Messe für die Automatenindustrie, die alle zwei Jahre in der Fieramilanocity stattfindet (Pav. 3 Stand E63 F62). In der Zeit vom 6. bis zum 9. Juni werden die mehr als 270 Aussteller den Besuchern auf einer Fläche von 32.000 m2 eine Vielzahl an Neuheiten präsentieren. Am Stand der Epta-Gruppe werden die Marken Iarp und Misa vertreten sein, und Iarp wird dabei Verkaufsautomaten für zwei verschiedene Anwendungsbereiche präsentieren: Zum einen solche für ein urbanes Umfeld und zum anderen Lösungen mit Schwerpunkt auf die Erfrischungs- und Verpflegungsbereiche.

Das populärste Modell von Iarp ist sicherlich der Verkaufsautomat New York für Speiseeis, der ab heute auch in einer Version mit dem Kältemittel Propan R290 verfügbar ist und eine hohe Leistung sowie niedrige Verbräuche garantiert. Auf der Venditalia bietet sich außerdem die Gelegenheit, erstmals das neue Modell New York Chef zu entdecken: Dieser Verkaufsautomat bietet einzeln portionierte, tiefgefrorene Fertiggerichte wie zum Beispiel Suppen oder Aufläufe an, die in der Mittagspause verzehrt werden können

Die Verkaufsautomaten London, Barcelona und Milano vervollständigen den Epta-Stand und überzeugen mit ihrem attraktiven und weltstädtischen Design. Die Modelle sind mit einem Aufdruck der Silhouette aus der jeweiligen Stadt auf den Seitenteilen verfügbar, und der Digitaldruck direkt auf der Metalloberfläche bietet eine unbegrenzte Anzahl weiterer Personalisierungsmöglichkeiten. Eine besondere Erwähnung verdienen die beiden Modelle Master und Slave des Verkaufsautomaten Milano: Mit einer zweiten Auslage, die über dasselbe Eingabefeld gesteuert wird, lässt sich das Verkaufsangebot verdoppeln.

Die Automaten gehöre zur Reihe Iarp City Collection, die mit dem Slogan Plug-in power die Philosophie und die Stärke der Marke auf den Punkt bringt, nämlich hohe Zuverlässigkeit, Exzellenz und Innovationskraft. Auch deshalb überzeugen die Verkaufsautomaten von Iarp durch ihre leichte Bedienbarkeit, die für Impulskäufe eine äußerst wichtige Rolle spielt. Die LED Beleuchtung und die vollverglasten, rahmenlosen Türen werten die angebotenen Produkte auf, das beleuchtete Eingabefeld und der Touch-Screen verbessern das Einkaufserlebnis und steigern die Verkaufsraten.

Schließlich bietet Iarp auch einige Logistikkomponenten an: Der Behälter Fox verfügt über ein System auf Basis eutektischer Platten und ist ideal für den Transport verderblicher Speisen und Getränke zum Auffüllen der Verkaufsautomaten. Und der Tiefkühlschrank Stik wird neben dem Verkaufsautomat installiert, um Tiefkühlprodukte mit einer Temperatur von -30 Grad aufzufüllen. Seine Stärke liegt in der hohen Energieautonomie, denn im Falle eines Stromausfalls bleibt seine Temperatur 48 Stunden lang konstant.

Schließlich müssen auch die Mini-Kühlzellen Misa hier noch speziell erwähnt werden: Diese technologisch fortschrittlichen Systeme verbinden die optimale Food Safety mit maximaler Flexibilität und Nachhaltigkeit. Sie sind mit der exklusiven Technologie Epta Food Defence ausgestattet, einem antibakteriellen System auf Basis von Silberionen, das die vollständige und andauernde Lebensmittelsicherheit aller gelagerten Produkte während der gesamten Betriebszeit der Kühlzelle garantiert, und das der strengen europäischen Verordnung über Lebensmittelkontaktmaterialien (Verordnung Nr. 29 vom 10.02.2017) entspricht. Um den CO₂- Fußabdruck so weit wie möglich zu reduzieren, verfügen die Mini-Kühlzellen Misa außerdem über den Monoblock-Kompressor Freeblock mit dem Kältemittel R452A: Er ist hermetisch versiegelt, gegen Leckagen geschützt, fertig befüllt, fabrikgeprüft und sofort einsatzbereit. 

Lesen Sie mehr

The 2017 Consolidated Financial Statement of the Group Epta S.p.A. has been approved

01/06/2018

The AGM of Epta S.p.A., a multinational group specialising in commercial refrigeration, approved the consolidated financial statement for the year ending on 31st December 2017, which was prepared in compliance with the International Financial Reporting Standards (IFRS) issued by the International Accounting Standards Board (IASB) and approved by the European Union.

The global economy slightly outperformed forecasts to grow by 3.7%, with growth rates of 3.1% in Spain, 2.6% in Germany, 1.9% in France and 1.5% in Italy. This global trend was confirmed even in the Retail Equipment and Food & Beverage sectors - the markets Epta S.p.A. operates in - with a slight acceleration of the recovery which began in developed countries in 2015.

In the large-scale retail segment, European brands are pursuing a process of repositioning their sales networks in both domestic and international markets, with increasing concentration in Europe, the US and Canada. They are also searching for new business models to respond to changes in purchasing behaviour which have seen, on the one hand, a major increase in e-commerce and, on the other, the return of smaller retail stores in cities.

Marco Nocivelli, Chairman and CEO of Epta S.p.A. stated: “In this market the Epta Group results for 2017 are positive and in line with its Industrial Plan. These important results are the outcome of a development project based on growth by acquisitions, with the M&A operations we completed during 2017, and organic growth, with an increased diversification of our offer even through online channels and an intensified capacity for our production plants. Internationalisation plays a strategic role for the Group, and last year we acquired distributors that are strongly rooted in target markets in Central Europe, Asia and South America.” And, he continued “We firmly believe in constant improvement and we invest in R&D, innovation and enabling technologies for Industry 4.0, to continue to enhance our flexibility and combine increased productivity, the saving of resources and the satisfaction of new consumer requirements, in compliance with our entrepreneurial strategy that includes social and community-based commitments.”

 

THE MAIN CONSOLIDATED RESULTS OF 2017

Consolidated revenues reached € 888 million, up 9% on 2016 (+ € 74 million). Specifically, 777 million of turnover comes from the EMEA macro area, € 70.7 million from APAC and € 40.2 million from LATAM.

The increase in revenues derives from both organic causes and as a result of the strategy of geographical expansion which led to the completion of the acquisition of three partner companies: Portanuova in Chile and Peru in April 2017, King Richard Shop System Inc. in the Philippines in July 2017 and Libre Sp. z o.o. Sp.K in Poland at the end of August 2017.

The net result in the financial year for the Group is € 39 million (i.e. + € 1.7 million compared with the figures for 2016).

Net Debt is € 86.3 million and includes approximately € 20 million long term notes issued on 10th March 2016 within the shelf facility agreed with Pricoa Capital Group – a company from the US Group Prudential Financial (a leading player in the private placement market). The shelf facility agreement provides for the possibility to place additional note issues up to a total value of US$ 120 million (or EURO equivalent).

2017 closed with a Shareholders’ Equity of € 238.8 million.

 

SIGNIFICANT EVENTS DURING THE FINANCIAL YEAR

Merger by incorporation of the Italian subsidiaries with Epta S.p.A.

On 1st March 2017 we completed the merger by incorporation of the subsidiaries Misa S.r.l, Costan S.r.l. and Iarp S.r.l. within the parent company Epta S.p.A., while the merger by incorporation of the subsidiary Eurocryor S.r.l. within the parent company was completed on 26th October 2017. The main objective of the merger is the simplification of the corporate structure of the Epta Group in Italy and, as a result, a simplification of the Group’s governance model.

 

Acquisition of partner companies in Poland, the Philippines, Chile and Peru

In 2017, Epta has strengthened its global presence, with the acquisition of three partner companies specialising in distribution, installation and services for Retail, Food&Beverage and Ho.re.ca: Libre Sp. z o.o. Sp.K in Poland at the end of August 2017, King Richard Shop System Inc. in the Philippines in July 2017 and Portanuova in Chile and Peru in April 2017. These transactions are part of the Group’s strategy to offer, through a direct presence, cutting-edge and energy-efficient solutions and services in markets with a high growth potential.

 

BUSINESS OUTLOOK

The initial months of the 2018 financial year have been in line with the Group’s long term development plan. In 2018 Epta will focus on consolidation activities in the EMEA area and will seek to develop its market shares in developing countries - following significant turnover increases in these areas in 2017 - including by evaluating additional M&A operations.

 

INNOVATIONS

During the course of 2017 the Epta Group continued to invest in R&D, services and processes, pursuing a long term strategy to consolidate its presence in the market. An innovation of its production plants, conducted through the adoption of enabling technologies for Industry 4.0 and the increase of its production capacity.

An additional strategic guideline is the extension of its offer of products and services with a strong focus on energy efficiency thanks to exclusive and patented systems using natural refrigerants like the CO2 FTE, that has already picked up a series of awards internationally, including the RAC Cooling Industry Awards in the UK and the recent Deutscher Kältepreis from the German Ministry of the Environment. Finally, innovation also extends to people through the EptAcademy, a new venture in partnership with Milan’s Bocconi University for training the group’s current and future managers.

Lesen Sie mehr

EPTA IBERIA IST PLATINUM SPONSOR DER XIII AUSGABE DER IIR - GUSTAV LORENTZEN CONFERENCE ON NATURAL REFRIGERANTS

18/05/2018

Epta Iberia ist Platin Sponsor der XIII Gustav Lorentzen Natural Working Fluids Conference, die vom 18. bis 20. Juni 2018 an der Polytechnischen Universität in Valencia stattfindet. Die Veranstaltung wird vom IIR - dem International Institute of Refrigeration - organisiert und bietet eine gute Gelegenheit, um sich mit den wichtigsten Experten der HVAC/R-Branche über die jüngsten Forschungsergebnisse und über neue, umweltfreundliche Systeme auszutauschen: Diese Systeme ermöglichen heute in warmen Ländern die Anwendung von Technologien, die ursprünglich für kältere Klimazonen entwickelt wurden.

Epta Iberia präsentiert auf der Konferenz das FTE Full Transcritical Efficiency System, eine der innovativsten Lösungen von Epta, mit der das Unternehmen den Weg für einen neuen Standard im Bereich der natürlichen CO2-Kühlung ebnet. Es ist ein einfaches, weltweit im industriellen Maßstab verfügbares System, das über die derzeitigen Grenzen der transkritischen Technologie hinausgeht und auch bei hohen Temperaturen, wie sie auf der iberischen Halbinsel herrschen, hervorragende Leistungen gewährleistet. Neben einer durchschnittlichen Energieeinsparung von 10% gegenüber herkömmlichen CO2-Systemen garantiert FTE zudem niedrige Installations- und Wartungskosten.

Vor dem komplexen Hintergrund der synthetischen Kältemittel ist Epta Iberia also der ideale Partner für die Einzelhändler auf dem spanischen Markt, denn das Unternehmen hat neben der neuen FTE-Technologie bereits zahlreiche transkritische CO2-Anlagen installiert. Epta zeigt damit, dass es über die nötige Expertise verfügt, um seinen Kunden Lösungen mit hoher technischer und wirtschaftlicher Leistung anzubieten, die den Carbon Footprint spürbar reduzieren. Darüber hinaus bietet Epta auch einen Service an, der einen hohen zusätzlichen Wert darstellt. Insgesamt hat das Unternehmen in Spanien bereits mehr als 20 CO2 Booster-Anlagen installiert, die für warme Klimazonen geeignet sind und zum Teil auch in die Klimatechnik des Gebäudes integriert wurden.

Lesen Sie mehr

Epta feiert im United Kingdom 90 Jahre Expertise in der gewerblichen Kühlung

16/05/2018

Vom 16. bis zum 18 Mai feiert Epta 90 Jahre Unternehmensgeschichte auf dem Gebiet der gewerblichen Kühlung im Vereinigten Königreich. Diese Geschichte begann 1928 mit der Unternehmensgründung von George Barker, und seither hat das Unternehmen von den Kühlzellen hin zu den ersten Bedienungstheken sein Angebot stetig weiterentwickelt, verändert und dadurch die Anforderungen des Marktes vorweggenommen. Dabei wurden immer auch hochpersonalisierte Lösungen realisiert, die Design und Technologie miteinander vereinbaren. Vom Eintritt George Barkers in die entstehende Epta-Gruppe 1999, über den Kauf von Cold Service 2014 und die Gründung von Epta UK im Jahre 2017: Das Unternehmen hat sein Knowhow in Laufe der Jahre ständig erweitert und ist heute im Vereinigten Königreich führend auf dem Gebiet der Planung, Installation und Wartung kompletter Systeme für die Kühlung und Klimatisierung im Einzelhandel sowie im Ho.Re.Ca und Food & Beverage Sektor.

Epta UK hat 400 Mitarbeiter und einen Produktionsstandort in Bradford sowie zwei Unternehmenssitze in Bradford und Ringwood. Daneben hat das Unternehmen noch das Epta CO2 Training Centre in Bradford eröffnet, um das im Laufe der Jahre erworbene Wissen im Bereich der Installation von Kälteanlagen mit CO2an andere weiterzugeben. Dieses von City & Guilds zertifizierte Fortbildungszentrum ist eine Antwort auf die steigende Nachfrage des Marktes nach Kühllösungen auf Basis natürlicher Kältemittel.

Ein weiterer Beleg für das Engagement von Epta UK bei der Entwicklung fortschrittlicher Systeme ist der RAC Cooling Industry Awards, den das Unternehmen 2017 für das exklusive FTE Full Transcritical Efficiency erhalten hat. Unter den in jüngerer Zeit erworbenen Auszeichnung sticht auch die für den Direct Supplier of the Year 2017 hervor, der von der The Co-Operative Group, der größten Kooperative im Vereinigten Königreich, als Anerkennung für die erfolgreiche Zusammenarbeit und ihre hervorragenden Ergebnisse verliehen wurde.

Die Feierlichkeiten für den neunzigsten Jahrestag umfassen zahlreiche Veranstaltungen und dauern drei Tage lang an. Sie sind ein willkommener Anlass, um die Etappen dieser Erfolgsgeschichte noch einmal Revue passieren zu lassen, die jüngsten Innovationen zu präsentieren und mit den Kunden und allen, die am Erfolg von Epta UK mitgewirkt haben, auch über künftige Projekte zu sprechen.

Ein wichtiger Moment bei den Feierlichkeiten ist sicherlich die Eröffnung des Showroom am Traditionsstandort Bradford im Beisein von Marco Nocivelli, dem Präsidenten und geschäftsführenden Direktor der Epta-Gruppe. Dieser Showroom ist das ideale Schaufenster für die Präsentation von Neuheiten der Marken George Barker, Costan, Bonnet Névé, Eurocryor, Misa und Iarp. Zu den Räumlichkeiten gehört ein Konferenzsaal ebenso wie verschiedene Bereiche für die Präsentation technologischer Neuheiten, für Epta Service sowie für das Fortbildungszentrum Epta CO2 Training Centre.

Die dreitägige Veranstaltung ist außerdem eine gute Gelegenheit, um den Teamgeist zu stärken. So werden Mitarbeiter für ihre 40-jährige Firmenzugehörigkeit ausgezeichnet, und es werden noch einmal ausdrücklich die Werte gestärkt, die das Unternehmen seit jeher leiten, und dazu zählt vor allem die Solidarität. In diesem Zusammenhang wird Marco Nocivelli auch die zahlreichen Initiativen vorstellen, mit denen Epta UK die Organisation Cancer Research UK unterstützt. Dieser Organisation wird ein Scheck in Höhe von 7.000 Pfund überreicht.

Der letzte Veranstaltungstag ist ein Tag der offenen Tür für die Familien und die Bewohner der Stadt Bradford. Sie haben an diesem Tag die Gelegenheit, den Standort zu besichtigen und sich als Teil dieser Erfolgsgeschichte zu fühlen, eines Erfolges, der das Ergebnis von Leidenschaft, Engagement und Teamarbeit ist.

Lesen Sie mehr

EPTA ASIA PACIFIC AUF DER FHA: EIN TREFFEN IM ZEICHEN DER EXZELLENZ

13/04/2018

Epta Asia Pacific hat auf der Food & Hotel Asia 2018 teilgenommen. Die Messe war vom 24. bis zum 27. April im Suntec Singapore statt (Stand H6K1-01) und war eine hervorragende Gelegenheit, um die neuen Lösungen der Epta-Marken Costan, Bonnet Névé, Eurocryor, Misa und Iarp kennenzulernen. Diese Lösungen wurden entwickelt, um das Business der Kunden aus der Food&Beverage-, der Horeca- sowie der Retail-Branche auf dem asiatischen Markt voranzubringen.

Die Ausstellung findet alle zwei Jahre statt und gibt der internationalen Fachwelt die Möglichkeit zur Begegnung und zum Austausch. Sie umfasst dabei sechs Veranstaltungen: Bakery & Pastry, Food Asia, Hospitality Style Asia, Hospitality Technology, Hotel Asia und Speciality Coffee & Tea. Dieses breitgefächerte Angebot an Produkten und Serviceleistungen macht sie zur umfassendsten Messe des Food & Hospitality Sektors in ganz Asien.

Epta Asia Pacific hat an der Veranstaltung Hotel Asia teilgenommen und hat dem asiatischen Markt ein vielseitiges Angebot präsentiert. Dabei entwickelt sich der Trend an diesem Markt immer mehr hin zu Lösungen, die Design, Umweltbewusstsein und optimale Food Safety miteinander vereinbaren.

Unter den präsentierten Lösungen sticht die Eistruhe Passion von Iarp besonders hervor: Ein Plug-In Möbel für Speiseeis mit hochmodernem Design. Das Modell ist eine hervorragende Ergänzung der Reihe Cool Emotion Range und wurde entwickelt, um für jede Verkaufsfläche eine flexible Lösung anzubieten, und um das Image der Akteure im Food & Beverage- sowie im Horeca-Bereich zu verbessern.

Auch die Modelle Melody/Glide von Costan & Bonnet Névé verdienen eine besondere Erwähnung: Mit ihrer hohen Warensichtbarkeit werten sie das Tiefkühl-Sortiment auf und fördern Impulskäufe im Supermarkt. Dank der Möglichkeit einer Back to Back Kombination können diese Plug-Ins auch hervorragend als Verkaufsinseln eingesetzt werden.

Und schließlich müssen auch die Kühlzellen der Marke Misa hier noch speziell erwähnt werden: Technologisch fortschrittliche Lösungen, die maximale Lebensmittelsicherheit mit hoher Flexibilität und Funktionalität vereinbaren. Diese Kühlzellen sind in unzähligen Konfigurationen erhältlich und so konzipiert, dass sich der verfügbare Raum optimal ausschöpfen lässt. Ein weiterer Vorteil ist ihre schnelle Installation in jeder Umgebung.

Lesen Sie mehr

ZWISCHEN ZUKUNFT UND INNOVATION: EPTA IST GAST BEI DER ABSCHLUSSKONFERENZ DES OBSERVATORIUMS IOT 2018

13/04/2018

Das Internet der Dinge ist in Italien auf kontinuierlichem Wachstumskurs. Ende 2017 hat die Branche dort 3,7 Milliarden Euro erreicht, das bedeutet im Vergleich zu 2016 eine Zunahme von 32%. Diese Zahlen belegen, welche Bedeutung das IoT für den italienischen digitalen Markt hat, der insgesamt ein Wachstum von 2,3% vorweisen kann und damit ein Gesamtvolumen von 67,6 Milliarden Euro aufweist.

Diese wichtigen Fakten wurden am 13. April vom Observatorium Internet of Things 2017-2018 des Mailänder Polytechnikums präsentiert. Organisator der Studie, an der Epta als Partner beteiligt war, ist die School of Management, die zur renommierten Mailänder Universität gehört. Zu den Themen, die bei diesem ehrgeizigen Projekt untersucht wurden, zählen: Das Potenzial des IoT im Einzelhandel und in der Industrie, Smart Cities, Smart Home, Data Protection und Cyber Security.

Zu den Bereichen, die am stärksten von den neuen Möglichkeiten des IoT profitieren, gehört insbesondere der Bereich Smart Retail. Die Einzelhandelsbranche kann heute auf wichtige Innovationen zählen, wie zum Beispiel auf das Monitoring des Kundenverhaltens mittels interaktiver Lösungen, um so das Einkaufserlebnis zu verbessern und die Verkaufszahlen zu steigern. Hervorzuheben sind auch solche Lösungen, die eine Verbesserung der Versorgungsabläufe für ein optimales Bestandsmanagement gewährleisten und dadurch Fehlbestände zu vermeiden helfen.

Dazu sagt Giorgio De Ponti, Product Strategy Manager bei Epta: "Die Akteure in diesem Sektor investieren innerhalb und außerhalb des traditionellen Supermarktes in Innovationen, um auf diese Weise einen Mehrwert für ihre Kunden zu schaffen: Dabei entstehen Serviceleistungen, die den Einkauf möglichst vereinfachen und das Einkaufserlebnis verbessern." Und er fügt hinzu: "Epta bekräftigt sein Engagement an der Seite der Händler und präsentiert Lösungen, die dieser doppelten Anforderung entsprechen. Als Beispiel können wir auf die erfolgreiche Zusammenarbeit bei dem Umbau des Supermarkts bennet smart in Lecco verweisen, eines echten Supermarkts der Zukunft. Dort fügen sich unsere Kühlmöbel perfekt in die moderne Umgebung ein, wo der Kunde in den Genuss von Serviceleistungen wie z.B. Digital Signage und Totem Interactivity kommt. Und schließlich haben wir #EptaBricks auf den Markt gebracht, Kühlfächer, die an strategisch günstigen Punkten, wie zum Beispiel in der Nähe von Supermärkten, auf Bahnhöfen oder bei Firmen aufgestellt werden. Hier kann der Kunde die Waren, die er zuvor bei den großen Lebensmittelhändlern online bestellt hat, Rund um die Uhr abholen. Dieses System überwindet die traditionelle Grenze zwischen dem Einkauf in der realen und der virtuellen Welt und ist eine intelligente Alternative zur Fahrt in den Supermarkt."

Lesen Sie mehr

Die Innovation am Produktionsstandort Limana kennt keinen Stillstand

09/04/2018

Limana, 9. April 2018 - Epta, der auf die gewerbliche Kühlung spezialisierte, multinationale Konzern, eröffnet in Gegenwart der Presse seinen Multifunktionalen Ausstellungsraum am Produktionsstandort Limana. Wichtige Gäste bei diesem Anlass sind die Bürgermeisterin von Limana, Milena de Zanet, sowie der Präsident des regionalen Industrieverbandes, Luca Barbini.

Dieser Ausstellungsraum ist Teil einer umfassenden Strategie, die wichtige Investitionen beinhaltet, um die Marktpräsenz des Unternehmens zu stärken. Der neue Showroom ist für die Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter ein wichtiger Bezugspunkt und ein perfektes Schaufenster, um die Technologie und die Qualität, die die Produkte der Epta-Marken seit jeher ausmachen, mit "Händen zu greifen" und auf diese Weise kennen und schätzen zu lernen.

Der Anlass bietet auch eine gute Gelegenheit, all das noch einmal Revue passieren zu lassen, was in der letzten Zeit erreicht wurde: In den vergangenen beiden Jahren wurden am Standort Limana wichtige Investitionen mit einem Gesamtvolumen von 10 Millionen Euro getätigt, um die Produktionsprozesse zu optimieren und Technologien einzuführen, die das Werk fit für die Industrie 4.0 machen. 2016 wurde die neue Glasfertigung eröffnet, die 80 neue Arbeitsplätze geschaffen hat, und deren Produktionskapazität bis Ende 2018 noch weiter erhöht werden soll. Das Ziel all dieser Maßnahmen ist es, sich ständig zu verbessern: Das gilt zum einen für Umweltbelange, also für den Schutz der Ressourcen und die Energieeffizienz - hier konnte der Energieverbrauch pro produzierter Einheit um 50% gesenkt werden - genauso wie für die Entwicklung und Weiterbildung der Menschen, die hier arbeiten. Denn dass seit der Eröffnung des Standorts Limana im Jahr 1972 bis zum Jahr 2018 eineinhalb Millionen produzierte Einheiten fertiggestellt werden konnten, ist dem Einsatz und dem Willen aller Mitarbeiter und Beteiligten zu verdanken.

Ein Erfolg, der nun auch dank des Multifunktionalen Ausstellungsraums angemessen gewürdigt wird. Es handelt sich dabei um moderne und dynamische Räumlichkeiten mit einer Größe von 600 m2, die in verschiedene Bereiche unterteilt sind: Im Hauptbereich werden die Neuheiten der Marken Costan, Bonnet Névé, Eurocryor, Misa und Iarp präsentiert, daneben gibt es noch ein Test- und Trainingscenter sowie einen Konferenzsaal. Ebenfalls erwähnenswert sind der Bereich für die Präsentation der jüngsten technischen und technologischen Innovationen sowie der Bereich von Epta Service, die auf den After Sales Service spezialisierte Marke der Gruppe, die den Kunden einen Rundum-Service bietet.

Dazu sagt Marco Nocivelli, Direktor und Geschäftsführer der Epta-Gruppe: "Wir sind sehr stolz darauf, dieses wichtige Produktionsziel und dieses neue Projekt mit unseren Gästen teilen zu dürfen. Mit unserem Multifunktionalen Ausstellungsraum wollten wir einen Ort schaffen, der die Identität und die Werte unseres Unternehmens widerspiegelt" und er schließt mit den Worten: "Unser Ziel ist es, Limana zu einem Ort mit internationaler Anziehungskraft zu machen, an dem sich Kunden und Fachleute der Branche begegnen und über die neuesten technologischen Ziele und über erfolgreiche Projekte austauschen können."

Lesen Sie mehr