Epta schaut in die Zukunft und geht eine Partnerschaft mit CRIT ein

13/02/2019

Für Epta sind Innovation und Technologie grundlegende Faktoren, um ein langfristiges Wachstum zu gewährleisten. Daher geht die Gruppe eine aktive Partnerschaft mit CRIT ein, einem Unternehmen, das sich auf die Forschung und Analyse im Bereich technischer und wissenschaftlicher Informationen sowie auf die Entwicklung zukunftsweisender Projekte spezialisiert hat. Die Ziele der Initiative sind die kooperative Innovation und der Austausch von Knowhow und Expertise mit anderen renommierten internationalen Unternehmen, die ebenfalls mit CRIT zusammenarbeiten.

 

CRIT ist ein technisches Innovations- und Forschungszentrum für Unternehmen, das den Dialog unter den Teilnehmern fördert, um technische und verwaltungstechnische Fragen durch den Austausch spezifischer Best Practices und Benchmarking zu untersuchen und technologische Aufklärungsservices anzubieten, um das Wissen über bestimmte Technologien zu erweitern.. Zu den Aktivitäten, die von CRIT organisiert werden, gehören Seminare, Konferenzen, Schulungen und Workshops zur Zusammenarbeit zwischen Unternehmen. Darüber hinaus bietet CRIT seinen Mitgliedern ein exklusives Lieferantennetzwerk, das NFA (Network of Accredited Suppliers), das sich im Laufe der Jahre zu einem echten Unternehmensnetzwerk entwickelt hat. Dabei sind die beteiligten Unternehmen aktiv in die Programmentwicklung eingebunden und können so über die jeweiligen Projekte und zu behandelnden Themen mitentscheiden. Die Herangehensweise ist dabei immer gemeinschaftlich und kooperativ.

 

Epta hat kürzlich an einem Seminar zum Digital Twin-Modell teilgenommen, das durch die Verbindung von IoT-, KI- und Datenanalyse-Technologien mit Simulationstools den Weg für die Entwicklung von neuen, serviceorientierten Geschäftsmodellen ebnet. Dazu zählen auch die vorausschauende Diagnose bei Anlagen und Maschinen, die Qualitätskontrolle der Produkte, sowie die Designoptimierung und die Produktpersonalisierung.

Am 7. Februar hat die Gruppe außerdem an einer Veranstaltung zum Thema 5G und digitale Transformation teilgenommen, um die Chancen und technologischen Herausforderungen auszuloten, die mit der vierten industriellen Revolution einhergehen.

Lesen Sie mehr

In Gedenken an Luigi Nocivelli wird das erste Ausbildungslabor für Kälte- und Klimatechnik in Italien eröffnet

08/02/2019

Am Freitag, dem 8. Februar, wurde in der bei Mailand gelegenen Stadt Magenta das erste Training Center für Kälte- und Klimatechnik mit eigenem Ausbildungslabor eröffnet. Neben Vertretern der Presse war auch Chiara Calati, die Bürgermeisterin der norditalienischen Gemeinde, bei der Eröffnung zugegen. Es handelt sich dabei um die erste berufsbildende Schule in Italien, die zukünftige Kälte- und Klimatechniker gemäß der Norm UNI EN 13313 ausbildet. Zudem ist es die erste Schule in ganz Europa, die über einen eigenen kleinen Supermarkt verfügt, der von Epta mit der innovativen, transkritischen CO2-Technologie ausgestattet wurde.

 

Das Training Center für Kälte- und Klimatechnik wurde zum Gedenken an den Gründer der Epta-Gruppe, Luigi Nocivelli, benannt, für den berufliche Bildung und Wissensdurst immer eine große Rolle spielten, und der außerdem fest davon überzeugt war, dass man der Allgemeinheit stets auch etwas von dem zurückgeben sollte, was man erhalten hat.

 

Für das Training Center wurden Investitionen und Spenden in Höhe von insgesamt 500.000 Euro aufgebracht. Gegründet wurde es vom Mailänder Verband für Berufliche Bildung, ASLAM, gemeinsam mit den beiden Verbänden Assocold und Assofrigoristi, und es ist eine Antwort auf den steigenden Bedarf an Fachkräften für die natürlichen Kältemittel, denn sie sind die Zukunft der Kältetechnik. Außerdem werden im Ausbildungslabor Fortbildungen für Fachkräfte durchgeführt werden.

 

Marco Nocivelli, Präsident und Geschäftsführer von Epta und Präsident der Assocold, sagt dazu: "Die Eröffnung dieses Zentrums war für uns ein wichtiges Ziel, und wir sind darauf sehr stolz. Italien hat im Bereich der Kälte- und Klimatechnik einen großen Erfahrungsschatz, und es ist wichtig, diese Erfahrung an die nächste Generation weiterzugeben und auf diese Weise einen Beitrag zur erfolgreichen Zukunft unseres Landes zu leisten." Und erfügt hinzu: "Die Gründung dieses Instituts ist ein klarer Beleg für das soziale Engagement und das Vertrauen, das alle Beteiligten in die nächste Generation und in die jungen Menschen setzten, die hier in einem zunehmend gefragten Bereich eine Ausbildung auf hohem Niveau erhalten. Diese zukunftsgewandte Ausbildung ermöglicht es ihnen, sich in ihrem Beruf als Techniker erfolgreich den immer neuen Herausforderungen zu stellen, die der ständige technologische Fortschritt und die verschiedenen europäischen und internationalen Regelungen mit sich bringen."

 

Carlo Montanari, EptaService Manager bei Epta, meint zu dem Thema: "Wir bei Epta sind fest überzeugt vom großen Wert einer guten Ausbildung, und wir verstehen diese als einen persönlichen und beruflichen Entwicklungsprozess. Die Gründung des neuen Instituts bestätigt uns in dieser Haltung. In dieser Schule bekommen die Schüler die Möglichkeit, Engagement zu zeigen, und ihnen steht dafür ein Labor mit einem kompletten Kälteanlagensystem zur Verfügung, das außerdem mit einigen der innovativsten Technologien auf Basis natürlicher Kältemittel ausgestattet ist. Das Ziel dabei? Die für die Branche wichtige Funktion des Kältetechnikers zu stärken. Denn die reibungslose Funktion und die Leistung einer Anlage hängen entscheidend von ihrer fachgerechten Wartung ab."

 

Die Kurse haben im September 2018 begonnen, und bislang werden die folgenden Ausbildungen angeboten: "Techniker für Heizanlagen - Installation und Wartung von Anlagen mit Wärmeträgerflüssigkeit" und "Techniker für zivil- und industriell genutzte Anlagen - Fachmann für Kälteanlagen und Wärmepumpen". Ab dem nächsten Ausbildungsjahr können sich junge Menschen mit Schulabschluss außerdem für den Kurs "Fachkraft für Heizungs- und Sanitäranlagen" anmelden und einen Abschluss als Techniker erwerben.

 

 

Lesen Sie mehr

Epta auf der Refrigera 2019: Lösungen und Services, die optimale Leistung garantieren

05/02/2019

Dal 20 al 22 febbraio il Gruppo Epta partecipa con i suoi marchi Costan, Misa e EptaService alla fiera Refrigera (stand B14-C13-C14-D13) unico evento italiano dedicato esclusivamente alla filiera della refrigerazione industriale, commerciale e logistica. Una manifestazione che si propone come punto di incontro per professionisti, associazioni di settore e istituzioni politiche ed economiche, oltre che momento di approfondimento sul nuovo ruolo del frigorista e, in particolare, su come affrontare con successo le sfide di un mercato in costante evoluzione.

Epta si presenterà alla manifestazione in qualità di partner integrato ed affidabile, illustrando il suo approccio orientato ad una refrigerazione naturale, semplice e geniale allo stesso tempo, come evidenziato dal concept “ In che modo la refrigerazione naturale può essere tanto semplice quanto geniale? #EptaExperience is the way”.

Refrigera sarà l’occasione per Epta per promuovere EptaService, un servizio concepito per garantire la massima efficienza di sistemi e impianti oltre che di banchi e celle. Si compone di un ricco portfolio after-sales, per un’assistenza tecnica di prima classe, grazie a squadre di esperti che collaborano attivamente con i Clienti, per assicurare consulenza qualificata, soluzioni di retrofit e programmi di telemonitoraggio.

Il ventaglio di sistemi in presentazione, perfettamente integrati alla ricca offerta EptaService, permetterà di sottolineare come i servizi post-vendita si configurino quale completamento ideale della gamma di prodotti dei marchi Epta.

Alla tre giorni, spiccano in esposizione gli #EPTAbricks: armadietti refrigerati firmati Epta, studiati per garantire la più alta flessibilità ai Consumatori, per un prelievo 24/7 della spesa di articoli freschi, surgelati e secchi ordinati online durante la giornata, sulle piattaforme e-commerce delle Insegne. Ad integrazione del sistema, EptaService propone un esclusivo servizio di monitoraggio a distanza, altamente flessibile e personalizzabile, che permette di connettersi agli #EPTAbricks tramite un accesso da remoto ed analizzare i parametri degli armadietti, come la temperatura, l’apertura degli sportelli o il numero degli ordini.

Protagonista a Refrigera anche la gamma di banchi tradizionali Velvet Costan della famiglia OutFit. Proposto con estetica Design, Velvet si caratterizza per ricche opzioni disponibili a catalogo, da mixare tra loro per arredare l’area dedicata ai freschi e agli ultra freschi rafforzando la visibilità dei prodotti. Per semplificare gli interventi sul banco, EptaService offre in esclusiva ai tecnici sul campo una nuova APP, disponibile per mobile e tablet.

L’attenzione particolare che Epta pone alla sostenibilità sarà un tema cardine. Il Gruppo presenterà l’FTE Full Transcritical Efficiency in conbinazione con la centrale Eco2Small. Un sistema che supera i limiti della tecnologia transcritica, assicurando elevate prestazioni in qualsiasi condizione climatica, un risparmio energetico fino al 10% rispetto ad una centrale CO2 booster standard e costi di manutenzione e installazione inferiori del 20%. A conferma della sua eccellenza, l’FTE è parte del progetto LIFE17 C4R – Carbon 4 Retail Refrigeration, oggetto di finanziamento dell’Unione Europea in base al Contratto n. LIFE17 CCM/IT/000120.

A supporto dell’FTE, EptaService fornisce la possibilità di accedere da web ad analisi prestazionali, utili, ad esempio per monitorare in maniera puntuale il risparmio energetico dell’impianto.

In esposizione a Refrigera anche i monoblocchi Freeblock e DropIn Air-cooled Misa performanti e sostenibili, grazie all’utilizzo del refrigerante R290, per rispondere alle esigenze di un mercato sempre più eco-friendly. Infine, degni di nota anche i pannelli plastificati in acciaio-PVC atossico delle celle Misa, che, grazie a diversi brevetti, attestano le più alte performance sul mercato internazionale, con un valore di conducibilità termica λ = 0,0205 W/MK. Si distinguono, inoltre, per il loro ridotto impatto ambientale, modularità e la migliore sicurezza alimentare dei prodotti, grazie al sistema antibatterico Epta Food Defence.

Lesen Sie mehr

Die Lösungen von Iarp stehen bereit, um die besten Eiscremes auf der Ice Cream and Gelato Expo zu präsentieren

01/02/2019

Vom 12. bis 14. Februar 2019 erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm auf der Ice Cream and Gelato Expo. Die Marke Iarp wird dort bereits zum zweiten Mal am Stand von Epta UK (Stand Nr. 37) ihre Lösungen präsentieren. Das Yorkshire Event Center in Harrogate heißt zu dieser Veranstaltung Lieferanten, Einzelhändler, Gastronomen und die Hersteller von Speiseeis willkommen.

 

Für Epta UK ist die Messe eine gute Gelegenheit, um Lösungen für den Food&Beverage und Horeca-Bereich zu präsentieren: Dazu zählen die Plug-In Modelle Glee, Delight, Vic Creamy und der Verkaufsautomat New York. Alle Modelle überzeugen durch die hohe Personalisierbarkeit, die durch den Digitaldruck direkt auf der Metalloberfläche ermöglicht wird und so in jedem Verkaufsraum die Erwartung an Flexibilität und Vielseitigkeit bei der Warenpräsentation erfüllt. Das Kühlmöbel Glee und das Modell Scooping Delight aus der Iarp Cool Emotions Reihe zeichnen sich durch ihre Innovationskraft, Flexibilität, Zuverlässigkeit und ihr Design aus, das durch die blaue LED-Beleuchtung am Rahmen ein starkes Family Feeling mit der übrigen Reihe erzeugt.

 

Auch der Verkaufsautomat New York für industriell hergestelltes Speiseeis verdient an dieser Stelle eine besondere Erwähnung. Die Stärken dieses Modells, das insbesondere für Impulskäufe entwickelt wurde, liegen in den hochtransparenten Türen, den LED-Lichtern, der beleuchteten Tastatur und dem Touchscreen. Und schließlich wird noch das Plug-In Modell Vic Creamy für 5/6 oder 8 verschiedene Eiscremesorten auf der Messe präsentiert. Bei dieser Lösung lässt sich die Temperatur mittels eines hochpräzisen, elektronischen Steuergerätes überwachen und regulieren.

 

Lesen Sie mehr

#EptaExperience is the way: Mit unkomplizierten und einfallsreichen Lösungen auf der Messe Climatización y Refrigeración

31/01/2019

Epta ist vom 26. Februar bis zum 01 März 2019 auf der Climatización y Refrigeración 2019 vertreten, einer internationalen Ausstellung der HVAC/R-Branche für Klima- und Kältetechnik, die auf dem IFEMA-Messegelände in Madrid stattfindet. Dort wird Epta seinen ebenso einfachen wir genialen Ansatz bei der Entwicklung von Kühllösungen vorstellen, der mit dem Slogan “How can natural refrigeration be as simple as it is ingenious? #EptaExperience is the way” treffend beschrieben wird. Am Messestand wird ein vielfältiges Angebot von Epta und der Produktmarke Costan für Verkaufsräume jeder Größe präsentiert (Halle 8 8B23).

 

Zu Eptas wichtigsten Systemen für Supermärkte und SB-Warenhäuser zählt die Lösung FTE Full Transcritical Efficiency, die die aktuellen Grenzen der transkritischen Technologie überwindet und unter allen klimatischen Bedingungen eine hohe Performance gewährleistet. 10% weniger Energieverbrauch pro Jahr sowie um 20% geringere Installations- und Wartungskosten im Vergleich zu einer herkömmlichen CO2 Booster-Anlage sind nur einige der Vorzüge dieses Systems. Auch deshalb ist FTE ein Teil des Projekts LIFE17 C4R, das von der Europäischen Union finanziert wird und ein Bestandteil des europäischen Förderprogramms LIFE17 ist.

 

Weitere nachhaltige Lösungen für große Verkaufsflächen sind die transkritische CO2 Kälteanlage Eco2 Large sowie das Kühlregal GranVista Next aus der Reihe GranFit von Costan. Mit seinen vollverglasten Türen und dem hohen Fassungsvermögen präsentiert es in attraktiver Weise das Sortiment frischer abgepackter Produkte.

 

Für mittelgroße und kleine Geschäfte stellt Epta geschlossene Lösungen vor, die mit natürlichen Kältemitteln wie CO2 oder Kohlenwasserstoffen arbeiten. Auf der diesjährigen Climatización y Refrigeración ist der Tiefkühlschrank GranBering hierfür ein gutes Beispiel. Er wird in zwei verschiedenen Versionen präsentiert, einmal mit EPTABlue Natural und Wasserkondensation, und einmal in der Version Integral mit Luftkondensation. Beide Lösungen arbeiten effizient und sind ideal für kleine Verkaufsflächen ohne eigenen Maschinenraum.

 

Weiterhin werden auf der Messe erstmals die kompakten Lösungen der Reihe SlimFit von Costan vorgestellt. Dabei handelt es sich um Möbel mit integriertem Aggregat, die für kleine Läden und Convenience Stores konzipiert wurden. Das Kühlregal Tango Next Narrow und der halbhohe Tiefkühlschrank Twist Next, beide als Prototypen auf der Messe zu sehen, sind ein perfektes Beispiel für den innovativen Ansatz der Gruppe, die sich stets aufs Neue den Anforderungen eines Marktes in ständiger Entwicklung stellt.

Abgerundet wird das Angebot durch die Bedienungstheke Velvet von Costan aus der Outfit-Familie, hier in der steckerfertigen Version Integral mit Propan 290.

 

Schließlich bietet die viertägige Veranstaltung eine gute Gelegenheit, um das vielseitige Angebot von EptaService zupräsentieren, das die Kunden mit ihrem hochspezialisierten Team in allen technischen Belangen unterstützt, bei schlüsselfertigen Installationen berät und einen Aftersales Service bietet, der einen hohen Mehrwert darstellt.

Lesen Sie mehr

Die Lösungen von Epta UK auf der Foodservice Show und auf der Professional Kitchen Show

15/01/2019

Epta UK hat auf der Foodservice Show und auf der Professional Kitchen Show Kühlmöbel der Marke Iarp und smarte Lösungen für die Horeca-Branche präsentiert. Die Veranstaltung fand am 22. und 23. Januar im Kongresszentrum NEC Birmingham statt und bat neben zahlreichen Gelegenheiten zum Networking auch die Möglichkeit, Kunden zu treffen, die auf der Suche nach besonderen Zutaten, hochwertigen Getränken und professionellen Küchenausstattungen sind.

 

Am Stand von Epta UK (Nr. 408) stachen insbesondere die Verkaufsautomaten New York für abgepacktes Speiseeis und das Plug-In Modell Glee für Speiseeis oder Getränke hervor. Diese Lösungen fallen speziell durch ihr einzigartiges und klares Design ins Auge. Außerdem überzeugen Sie dank der Möglichkeit des Digitaldrucks direkt auf der Metalloberfläche mit ihrer hohen Personalisierbarkeit. Die hochtransparente, gerade Verglasung, gemeinsam mit der LED-Beleuchtung, machen die Modelle unverwechselbar. Ein weiterer Vorzug der Lösungen aus dem Hause Iarp liegt in ihrer Verbindung von garantiert hoher Leistung mit niedrigen Verbräuchen, nicht zuletzt auch dank der Verwendung des Kältemittels Propan R290. Am Stand wurde außerdem eine Auswahl an Theken-Rückraum-Möbel aus rostfreiem Edelstahl präsentiert, die das Angebot für die Horeca- und die Food&Beverage-Branche vervollständigen.

 

Darüber hinaus bat die Foodservice Show mit dem Salon Culinaire auch die Gelegenheit zur Unterhaltung: Diese Veranstaltung, bei der insgesamt 300 bekannte Küchenchefs mit ihrer Kreativität und ihren Gourmet-Ideen gegeneinander antreten, ist der renommierteste Kochwettbewerb im Vereinigten Königreich. Epta war an diesem Ereignis direkt beteiligt und hat verschiedene steckerfertige Kühlmöbel für die Küchen zur Verfügung gestellt: Dazu zählte auch Tango Next der Marke Costan, das perfekte Modell, um auf kleinem Raum ein großes Angebot an frischen Produkten zu präsentieren. Die Verwendung des natürlichen Kältemittels R290 sowie die absolut fortschrittliche Technologie gewährleisten die Konservierung sämtlicher Lebensmittel bei der korrekten Temperatur sowie den Erhalt ihrer Qualität. Zugleich garantieren die vollverglasten Türen die uneingeschränkte Sichtauf die Lebensmittel.

Lesen Sie mehr

Die neuen Produktkatalog-APPs der Epta-Marken sind online

14/01/2019

Seit Januar 2019 haben die APPs von Costan, Bonnet Névé, Eurocryor und Iarp ein neues Gesicht. Mit der neuen Version für Smartphones und Tablets sind die Marken der Epta-Gruppe nur einen Klick entfernt, und die Nutzer bleiben immer und überall über die jüngsten Produktneuheiten und die nächsten Termine auf dem Laufenden

 

Die APPs sind in fünf Sprachen verfügbar (Deutsch, Englisch, Italienisch, Französischund Spanisch), und sie bieten ihren Nutzern eine neue, ansprechende und intuitivere Grafikoberfläche und damit eine verbesserte und angenehmere Verwendung.

 

Die Apps stehen auch in den öffentlichen E-Shops bereit: Für iOS-Geräte, iPads und iPhones im Apple Store, und für Geräte mit Android, Tablets und Smartphones auf Google Play. Auf diese Weise können jetzt auch unternehmensfremde Nutzer die APPs auf ihre Geräte laden und erhalten auf diese Weise sofort Zugang zur Welt von Epta!

 

Lesen Sie mehr

FTE, die neue und bereits mehrfach international ausgezeichnete Lösung für die natürliche Kühlung, ist Teil des Projekts Life C4R

09/01/2019

Etwa 200 Installationen in aller Welt sowie zahlreiche Auszeichnungen bestätigen die Zuverlässigkeit von FTE Full Transcritical Efficiency von Epta. Mittlerweile hat dieses System in ganz Europa Preise eingestrichen: Dazu zählen unter anderem der englische RAC Cooling Award 2017 – Refrigeration Innovation of the Year, ein wichtiges Ereignis für die HVAC/R-Branche, der Deutsche Kältepreis 2018, mit dem besonders innovative und energieeffiziente Technologien ausgezeichnet werden, der italienische Preis für Nachhaltige Entwicklung 2018, der an Unternehmen verliehen wird, die auf dem Gebiet der Green Economy besondere Verdienste erworben haben und schließlich der Perifem Award 2018, der vom französischen Verband der technischen Hersteller für den Einzelhandel organisiert wird.

 

FTE ist eine innovative Technologie. Sie ist im großen Maßstab verfügbar und das Ergebnis einer neuen Herangehensweise bei der Kühlung mit natürlichen Kältemitteln, die Unkompliziertheit, Zuverlässigkeit, Funktionalität, Energieersparnis und verbesserte Leistungsfähigkeit in jeder Klimazone miteinander verbindet. Die Analyse der in Südamerika, Europa und Australien erzielten Ergebnisse hat gezeigt, dass das System hervorragend arbeitet und im Vergleich zu einer herkömmlichen CO2 Booster-Anlage eine Energieersparnis von 15% bietet, sowie um bis zu 20% geringere Kosten bei Installation und Wartung im Vergleich zu Ejektoranlagen mit Parallelverdichtung.

 

FTE leistet durch die Reduzierung des Verbrauchs und die ausschließliche Verwendung von CO2 als Kältemittel einen wichtigen, positiven Beitrag zur Verringerung des Treibhauseffekts und wird daher als Schlüsseltechnologie für den Umwelt- und Klimaschutz eingestuft. Deshalb wurde FTE in das hochangesehene Projekt LIFE17 C4R - Carbon 4 Retail Refrigeration aufgenommen, das auf eine Dauer von drei Jahren ausgelegt ist, von der Europäischen Union finanziert wird und das Ziel hat, neue Standards und Technologien für die Zukunft der Kühlung mit natürlichen Kältemitteln im Einzelhandel festzulegen.
 

Das Projekt LIFE C4R wurde auf der Chillventa 2018 vorgestellt und ist auf eine Dauer von 3 Jahren (2018-2021) angelegt. Ziel dabei ist es, ein Managementprotokoll für die Bereiche Technik, Marketing & Kommunikation zu erstellen. Die strategische Planung sieht vor, dass Epta im Rahmen von LIFE C4R zwei spezielle Projekte in Italien sowie vier weitere in Rumänien, Spanien und später auch Skandinavien realisiert, und dass über die Betriebszeit hinweg eine umfassende Leistungsanalyse der Anlagen mit dem FTE-System unter verschiedenen klimatischen Bedingungen durchgeführt wird. Für Epta bietet sich dank LIFE C4R die großartige Chance, FTE als die industrielle Standardtechnologie für die gesamte Europäische Union anzubieten.

 

Klicken Sie hier, um mehr über FTE zu erfahren

Erfahren Sie hier, wie FTE funktioniert (nur Chrome-Browser und iPad).

Entdecken Sie hier unsere Anlagen mit FTE weltweit

Lesen Sie mehr