In einem Supermarkt mittlerer Größe macht die Kühlung ca. 40% des gesamten Stromverbrauchs aus: Das ist einer der Gründe dafür, dass die Gruppe sich ganz konkret für eine höhere Energieerspanis einsetzt und ihre soziale und ökologische Verantwortung als Unternehmen sehr ernst nimmt. Dieser Ansatz ist auf ganz natürliche Weise innerhalb der Gruppe entstanden und hat sich im Laufe der Jahre weiterentwickelt. Mittlerweile spiegelt sie sich in den unterschiedlichsten Bereichen des unternehmerischen Alltags in Form verschiedener Initiativen wider.

Ein sehr gutes Beispiel für dieses Engagement von Epta im Bereich der sozialen und ökologischen Verantwortung ist die Veröffentlichung des Corporate Social Responsibility Report seit dem Jahr 2012: Darin stellt die Gruppe ihren Stakeholdern und Kunden die wichtigsten Ergebnisse des letzten Jahres aus den Bereichen Wirtschaft, Soziales und Umwelt vor und definiert ihre Ziele für die Zukunft. Die Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen spielen bei den Maßnahmen zur Stärkung des Humankapitals und Förderung von nachhaltigem Wachstum eine ganz maßgebliche Rolle. Das Dokument wird seit seiner ersten Ausgabe von der TÜV Austria Cert GmbH zertifiziert, die nach den Leitlinien der internationalen GRI-Standards (Global Reporting Initiatives) arbeitet.

Die wichtigsten Ergebnisse aus dem Bereich Umweltschutz

>95%

aller Produktionsabfälle werden recycelt

84%

der für die Produktion eingesetzten Materialien sind recycelbar

100%

aller Materialien für die Produktverpackungen sind recycelbar

-7,30%

weniger Wasserverbrauch im Vergleich zum Jahr 2019 - möglich durch einen verantwortungvollen Umgang mit dieser Ressource

-7,1%

weniger Treibhausgasemissionen im Vergleich zum Jahr 2019, das entspricht 93 Bahnreisen zwischen Mailand und Paris

>14.000 m2

umfasst die Fläche der Photovoltaikanlagen, die die Gruppe in Italien installiert hat.

Nachhaltige Kooperationen und Umweltinitiativen

Das Engagement von Epta im Bereich der sozialen Unternehmensverantwortung zeigt sich anhand zahlreicher Initiativen und Kooperationen für mehr Nachhaltigkeit

Epta für Air France-KLM

Epta und Air France-KLM haben eine gemeinsame Vereinbarung zugunsten der Entwicklung von Biokerosin für den Flugverkehr unterzeichnet. Das Programm umfasst verschiedene Initiativen zur Erforschung und Entwicklung von Biokraftstoffen, um die CO2-Emissionen zu reduzieren. Es beinhaltet außerdem eine Informationskampagne, um alle Wirtschaftsakteure dafür zu sensibilisieren, dass die ökologische Wende und die Reduzierung der Umweltverschmutzung wichtige Ziele sind.

EptaPeople Forest bei Treedom

Die Gruppe unterstützt mit einem eigenen EptaPeople Forest die Initiative Treedom, die erste Online-Plattform, über die man einen Baum aus der Ferne pflanzen kann, um anschließend sein Wachstum mitzuverfolgen: Im Zeitraum 2020 bis 2023 werden im Rahmen dieser Initiative 1.500 Obstbäume in verschiedenen Regionen weltweit gepflanzt und gepflegt, um unseren Planeten ein bisschen grüner zu machen.

Umwelt

Umwelt

22 Apr 2022

Tag der Erde: Epta reduziert die CO2-Emissionen bis 2025 um 55%


Technologie

Umwelt

11 Feb 2022

Auf dem weg zur klimaneutralität: die abschlussdaten des life C4R programme liegen vor


Umwelt

Technologie

10 Nov 2021

UNEP bestätigt die Nachhaltigkeit der transkritischen Technologien FTE 2.0 und ETE von EptaTechnica