Epta arbeitet tagtäglich an der Schaffung gemeinsamer Werte entlang der gesamten Lieferkette. Dieses Engagement schließt auch die Menschen und Gemeinschaften an den Orten mit ein, an denen die Gruppe mit ihren Büros und Standorten aktiv und bekannt ist. Denn tatsächlich sind die Menschen die Stützen, auf denen die Gruppe ihre Zukunft errichten will. Dabei beschränkt sich ihre soziale Verantwortung nicht auf Maßnahmen für die eigenen Mitarbeiter, sondern sie umfasst auch zahlreiche Projekte, die die engen Beziehungen zwischen Epta und den Gemeinschaften vor Ort noch weiter stärken. Als sozial verantwortliches Unternehmen fördert Epta dabei auch den Umweltschutz und das Wohlergehen der Allgemeinheit.

Kooperationen und Gemeinsame Initiativen mit den Gemeinschaften vor Ort

Auch wenn die Epta-Gruppe ein multinationaler Konzern ist, pflegt sie enge Beziehungen zu den Gemeinschaften und Regionen, in denen sie unternehmerisch aktiv ist. Das belegen zahlreiche Initiativen gemeinsam mit den Gemeinschaften vor Ort.

Der Italienische Naturfond - Fondo Ambiente Italiano, FAI - für Denkmalpflege und Naturschutz

Seit dem Jahr 2015 engagiert sich die Epta-Gruppe in ihrer Eigenschaft als Corporate Golden Donor für den FAI (Fondo Ambiente Italiano), der es sich zur Aufgabe gemacht hat, das nationale Kulturerbe Italiens zu schützen und allen zugänglich zu machen. Das wohl beeindruckendste Projekt, das im Rahmen dieser Initiative realisiert wurde, ist der künstlerische und architektonische Wiederaufbau der Abtei von San Fruttuoso, in der Nähe der Hafenstadt Genua. Ein weiteres bemerkenswertes Projekt, das der FAI ebenfalls unterstützt, ist die Restaurierung der Villa der Vescovi, ein herausragendes Beispiel für die Renaissance-Architektur in Venetien.

Wiederaufforstungsprojekt in Val Visdende

Epta unterstützt das Wiederaufforstungsprojekt der Region Venetien für das Tal Val Visdende, das im Jahr 2018 durch das Sturmtief Vaia stark zerstört wurde. Mit Unterstützung der multinationalen Gruppe werden dort 18.000 Bäume durch Arbeiter vor Ort gepflanzt und gepflegt, sodass dieser Ort, an dem Epta mit den Marken Costan und Eurocryor vertreten ist, bald zu seiner alten Schönheit zurückfindet.

Ausbildungsprojekte für junge Menschen und die Stärkung der Human Ressources

Jede Inspiration für innovative Entwicklungen entsteht auf der Grundlage bereits erworbener Fähigkeiten: Aus diesem Grund unterstützt Epta Projekte und Maßnahmen zur Ausbildung junger Menschen und zur Stärkung der Human Ressources, sodass sie Zugang zum Arbeitsmarkt finden und ihre technischen Fähigkeiten erweitern können.

Zukunft, Innovation und Unternehmertum: Die Ausbildung junger Menschen, Unternehmertum und Heranführen an die Arbeitswelt

Epta unterstützt gemeinsam mit dem Unternehmerverband Confindustria Belluno Dolomiti und anderen Unternehmen aus der Region Venetien die Treccani-Schule mit einem modularen Ausbildungsprogramm für Oberstufenschüler aus der Gegend von Belluno. Neben verschiedenen nützlichen, bereichsübergreifenden Kompetenzen werden im Rahmen des Ausbildungsprogramms auch Fähigkeiten vermittelt, die wichtig für die berufliche Orientierung sind: Dazu zählen Themen wie Automatisierung, Lean Manufacturing und Umweltschutz, die jeweils in praktischen und theoretischen Einheiten vermittelt werden.

Die Kälteakademie am Institut Salesiano Manfredini

Epta hat an der Gründung der Kälteakademie am Institut Salesiano Manfredini di Este, im Nordosten Italiens, mitgewirkt. Das Ergebis dieser Kooperation ist ein Ausbildungslehrgang für künftige Kältetechniker sowie die Einrichtung eines Labors für Klimatechnik.

Ausbildungslabor für Klimatechnik und Training Center für Kältetechniker

Die Gruppe hat dieses Ausbildungszentrum im Jahr 2019 gemeinsam mit den beiden Fachverbänden Assocold und Assofrigoristi eröffnet. Es handelt sich dabei um die erste berufsbildende Schule in Italien, die zukünftige Klimatechniker gemäß der Norm UNI EN 13313 ausbildet. Zudem ist es die erste Schule in ganz Europa, die über einen eigenen kleinen Supermarkt verfügt, der von Epta mit der innovativen, transkritischen CO2-Technologie ausgestattet wurde. Das Training Center für Klimatechnik wurde nach dem Gründer der Epta-Gruppe benannt, Luigi Nocivelli, für den berufliche Bildung und Wissensdurst immer eine große Rolle spielten.

Kälteakademie Cantau Epta School 4.0

Epta France und die Oberstufenschule Cantau haben gemeinsam mit Danfoss und SEPCO, dem Verband der Kälte- und Klimatechniker in Bayonne, an der Gründung der Kälteakademie Cantau EptaSchool 4.0 mitgewirkt, die sich mittlerweile für ganz Frankreich zu einem wichtigen Ausbildungszentrum für qualifizierte Techniker im Bereich der gewerblichen und industriellen Kühlung entwickelt hat.

Gemeinschaft

Gemeinschaft

11 Feb 2022

Solidarische Weihnachten Epta und UNICEF für die Elfenbeinküste


Gärtnern mit Hydrokulturen im Büro: Epta gemeinsam mit Cultifutura


Gemeinschaft

04 Nov 2021

Die Epta Health Callenge, der Wettstreit unter Mitarbeitern für einen größeren Zusammenhalt und eine gesündere Lebensweise