EPTA INSTALLIERT IN EINEM SUPERMARKT DIE ERSTE EPTABLUE 2.0 FREECOOLING MIT KOPPLUNG AN DAS HEIZUNGSSYSTEM

26/05/2016

In Hamburg wurde kürzlich bei einer bekannten deutschen Supermarktkette die erste EPTABlue 2.0 Freecooling für Kühlmöbel und Kühlzellen installiert und dabei komplett in das Heizungssystem des Gebäudes integriert. Epta hat diese innovative Lösung konkret für Händler entwickelt, die ihren Energieverbrauch senken möchten und sich zugleich eine unkompliziertere Installation ihrer Kühlanlagen wünschen. Dabei garantiert die neue Lösung im Vergleich zu den herkömmlichen, zentralen Systemen, die mit dem Kältegas R404A oder dem natürlichen, transkritischen CO2 arbeiten, außerdem noch eine höhere Investitionsrendite.

Bei dieser schlüsselfertigen Lösung hat Epta Deutschland die Kühl- und die Tiefkühlabteilung des Marktes mit den hohen, geschlossenen Kühlregalen Viseo Volum Eco 4 und Ampleo UP aus der RevUP Family von Bonnet Névé ausgestattet: So ist die perfekte Präsentation der Waren ebenso gewährleistet wie die größtmögliche Reduzierung des Carbon Footprint. Dank EPTABlue 2.0 verfügen sowohl die Kühl- als auch die Tiefkühlmöbel über eine eigene, integrierte Kühleinheit, wobei dieses System in der Lage ist, jedes eigenständige Plug-In Kühlmöbel an einen Wasserkreislauf zu koppeln. Anschließend hat man die Möglichkeit, das System durch einen Dry Cooler auf dem Gebäudedach zu kühlen, oder aber, wie in unserem Fall, ihn direkt an die transkritische CO2-Wärmepumpe zu koppeln, die ebenfalls von Epta installiert wurde: So ist die Rückgewinnung der gesamten erzeugten Wärme zur Beheizung des Marktes möglich.

Eine weitere Stärke von EPTABlue 2.0 sind seine hermetisch abgedichteten Kreisläufe, denn dadurch entfallen die Kosten für den Verlust und das Wiederauffüllen von Kältemittel zu 100%. Damit erbringt EPTABlue 2.0 für den Händler eine zusätzliche Kostenersparnis, denn die in der F-Fas Verordnung vorgesehene jährliche Inspektion, bei der ein eventueller Kältemittelverlust festgestellt werden soll, kann dadurch entfallen.

Technik der neuesten Generation und die Achtung der Umwelt - das sind die Haupteigenschaften dieser Anlage in Hamburg: Denn durch den Einsatz von EPTABlue 2.0 wird der Verbrauch von Kältemittel im Supermarkt um 80% gesenkt und der Energieverbrauch zugleich um über 25% reduziert.

* Diese Daten beziehen sich auf einen Supermarkt in Hamburg mit einer Verkaufsfläche von 1100m2. Bei der Berechnung der Energiekosten wurde ein Preis von 0,17€/kWh zugrunde gelegt. Die Anlage mit der EPTABlue 2.0 Technologie wurde mit einer herkömmlichen Anlage verglichen, die mit dem Kältemittel R404A arbeitet.