EPTA NIMMT AN DER RETAIL QUESTION TIME VON RAC IN LONDON TEIL

23/11/2015

EPTA gehört zu den Hauptsponsoren der Retail Question Time. Die Veranstaltung wird alljährlich vom britischen Magazin RAC (Refrigeration and Air Conditioning) organisiert und fand dieses Jahr am ersten Dezember im Burlington House am Piccadilly statt, dem Londoner Sitz der Royal Society of Chemistry.

Für Branchenexperten und große Einzelhandelsketten ist diese Veranstaltung eine gute Gelegenheit, um zusammenzutreffen und dabei über die Ziele und die kritischen Aspekte zu diskutieren, die mit den Entwicklungen in der Kühlbranche einhergehen. In diesem Jahr stehen bei der Konferenz verschiedene Themen auf der Tagesordnung: Dazu zählen neben der Reduktion von F-Gasen, insbesondere von FKW, weitere zentrale Themen wie die Senkung des Energieverbrauchs durch Wärmerückgewinnung, die Entwicklung neuer Convenience Stores sowie die innovativen transkritischen CO2-Kälteanlagen.

Epta konnte bei diesem Anlass seine neue transkritische CO2-Kälteanlage präsentieren, die sehr erfolgreich im Cooperative Store in Horwich (Manchester) in Betrieb genommen wurde. Die Anlage wurde im Rahmen des Projekts EU FP7 CommONEnergy entwickelt. Sie nutzt die Eigenschaften des CO2 für die Optimierung der Wärmerückgewinnung.

John Austin-Davies, kaufmännischer Direktor bei Epta UK, sagt dazu: "Retail Question Time bot uns die Gelegenheit, Anwendern, Fachleuten und Lieferanten zu zeigen, dass wir durch unsere Teilnahme am Projekt CommONEnergy eine Anlage entwickeln konnten, die sowohl Kälte als auch Wärme erzeugt. Mit dieser Lösung ist es möglich, die Wärme in das System zu integrieren, zu nutzen und zu recyceln - ein wichtiger Beitrag, um das ehrgeizige Ziel dieses europäischen Projekts zu erreichen, das Lebensmittelgeschäfte in vorbildliche Beispiele für Energieeffizienz und Nachhaltigkeit verwandeln möchte."