DIE EPTA-GRUPPE ERHÄLT DEN ERSTEN ECO CONCEPTION-PREIS

23/07/2015

Epta erhält mit dem Eco Conception Aquitania, der erstmalig verliehen wurde, eine neuerliche Auszeichnung. Die Veranstaltung wurde von der CCI Landes (der Industrie- und Handelskammer von Landes) organisiert und ist eine Auszeichnung für die innovativsten Lösungen, die in Frankreich, und hier insbesondere in Aquitanien, entwickelt und realisiert wurden. Besonderes Augenmerk gilt dabei einer gelungenen Verbindung von Stil, Funktionalität, Ergonomie und Haltbarkeit.

Hauptakteur ist einmal mehr die RevUp-Technologie, insbesondere mit ihren vollverglasten Kühlregalen SkyView der Marke Bonnet Névé und Gran Vista der Marke Costan, die bereits den Janus de l’Industrie in der Kategorie Ökodesign erhalten haben. Diese Technologie erfüllt in perfekter Weise die Anforderungen von Ökodesign: Der zentrale Punkt hierbei ist der Einsatz von Verbundwerkstoffen, die eine höhere Recyclingquote garantieren und zugleich den Wasserverbrauch in der Produktionsfase um 60% verringern.

Grundlage für die Entwicklung eines Möbels sind immer die drei Faktoren Produkt/Markt/Kunde: Bei der Planung werden die Parameter so verändert, dass ein exklusives Möbel mit hohem Kaufanreiz entsteht, das auch dem Wunsch der Händler nach Energieersparnis voll entspricht. Daher verfügen die Modelle SkyView/GranVista über eine LED-Beleuchtung, eine energiesparende Lüftung und eine höhere Kälteisolierung (+ 30%). Damit erreichen sie im Supermarkt eine Energieersparnis von 50% im Vergleich zu herkömmlichen, offenen Kühlregalen.

Um die effektiven Auswirkungen der entwickelten Lösung auf die Umwelt genau messen zu können hat Epta schließlich noch in eine LCA (Lebenszyklusanalyse) -Simulator investiert. Die Software wurde vom R&D-Team von Epta France am Standorts Hendaye entwickelt, mit Unterstützung der ADEME (der französischen Agentur für Umwelt- und Energiewirtschaft) sowie des internationalen Unternehmens QUANTIS. Dabei zeigte sich, dass die Möbel SkyView/GranVista im Vergleich zu herkömmlichen, offenen Kühlregalen einen um 49,5% geringeren Carbon Footprint haben, was einer Verringerung des CO2-Ausstoßes in die Atmosphäre um 7831 kg entspricht, oder, anders ausgedrückt, 42 Hin- und Rückflügen der Strecke Paris - London.