EPTA IN DER SENDUNG MASTERCHEF ITALIA

22/12/2015

Die drei Marken der Epta-Gruppe, Costan, Eurocryor und Misa, spielen eine Hauptrolle in der fünften Staffel von MasterChef Italia, die ab Donnerstag, den 17. Dezember 2015 auf SkyUno HD ausgestrahlt wird. In der Jury startet der bekannte Sternekoch und Gastronom Antonio Cannavacciulo sein Debüt an der Seite des historischen Trios, bestehend aus den Sterneköchen Carlo Cracco, Bruno Barbieri und dem berühmten Gastronomen Joe Bastianich. Die Jury wird auch in diesem Jahr nach einem neuen italienischen Talent suchen und den begehrten Titel des MasterChef Italiens verleihen.

Nach dem Erfolg der vorangehenden Staffeln arbeitet MasterChef Italia erneut mit Epta zusammen und entscheidet sich bezüglich der Kühleinrichtung im "Kochtempel" für die Marken Costan, Eurocryor und Misa. Die Partnerschaft steht für Innovation und Qualität und unterstreicht das Konzept "The Epta Way Up: preserving food value". Fortschrittliche technologische Lösungen ermöglichen die Präsentation der Ware nach allen Regeln der Kunst und garantieren zugleich die maximale Frische und Sicherheit der Lebensmittel.

Die maximale Frische der von den Teilnehmern verwendeten Zutaten wird durch die Kühlzellen von Misa gewährleistet. Diese verfügen über das innovative System Epta Food Defence, das mit einer neuen Silberionen-Technologie zur antibakteriellen Behandlung von Oberflächen eingesetzt wird. Mit ihrem gelungenen Mix aus Stil und Technologie gelingt es den Lösungen von Eurocryor, dass die optischen und organoleptischen Eigenschaften der Lebensmittel in Italiens berühmtester "Speisekammer" unverändert bleiben. Das ansprechende Design der Ausstattung trägt zum Charme des Bühnenbilds bei und betont die Qualität der auserlesenen Zutaten. Die Kühlmöbel aus dem Hause Costan stehen letztendlich für optimale Sichtbarkeit und Präsentation der Lebensmittel. Dies spielt wiederum eine bedeutende Rolle für die konkurrierenden Kandidaten, die in möglichst kurzer Zeit auf die individuellen Zutaten für ihre köstlichen Meisterwerke zugreifen können, sei es für den Invention Test, sei es für den finalen Pressure Test, bei dem sie zum Einkauf nur wenige Sekunden Zeit zur Verfügung haben.

Lesen Sie mehr

EPTA @HOST 2015 IN DER HAUPTSTADT DER GASTLICHKEIT

17/12/2015

Mit ihrer hohen Anzahl an Besuchern auf der 5-tägigen Messe, macht die Host 2015 Mailand zur Hauptstadt der Gastlichkeit. Mit 150.000 Besuchern und 2.000 Ausstellern aus 47 Ländern ist die Veranstaltung eine der bedeutendsten Ausstellungen weltweit für den Horeca-Bereich. Im neuen Areal für Kühlmöbel, der sich über mehr als 4.000 m2 erstreckt, haben die 3 Marken von Epta im Vorfeld bereits ihre innovativen Lösungen in den 3 exklusiven "Foodcities" vorgestellt: Eurocryor für die optimale Präsentation der Waren, Misa für die perfekte Aufbewahrung und Iarp für ein erfolgreiches Merchandising.

Bei den zahlreichen Besuchern aus aller Welt, die bei Epta vorgeschaut haben, hat das System Epta Food Defence starkes Interesse geweckt. Es handelt sich um die neue Silberionen-Technologie zur antibakteriellen Behandlung von Oberflächen, die für alle Kühlzellen der Marke Misa erhältlich ist. Das System Epta Food Defence wurde zur Optimierung der Sicherheit von Lebensmitteln entwickelt, die in den Kühlzellen aufbewahrt werden, und es ist in der Lage, vorbeugend gegen zahlreiche bekannte und schädliche Bakterienarten zu wirken sowie diese gegebenenfalls auch zu bekämpfen und zu vernichten.

RawFood Corner von Eurocryor, Misa und Iarp stimmt ebenfalls völlig mit den neuen, auf der Host ausgestellten Trends überein, nämlich einer wachsende Nachfrage nach individuellen und multifunktionalen Lösungen. Eine kleine Küche mit perfekter Ausstattung wurde ursprünglich dafür konzipiert, in Show Cooking-Veranstaltungen in Restaurants, Lokalen, Hotels und Einkaufszentren die Kunden den ganzen Tag lang zu unterhalten. Auf der Host haben die zahlreichen Besucher bei Epta dies als eine gewinnbringende Idee bezeichnet, denn die Chefköchin Lorena Loriato hat zweimal am Tag vor den Augen der Zuschauer leckere Rohkost-Rezepte zubereitet und die Besucher durch Verkostungen verwöhnt, wobei sie mehr als 500 Rohkost-Gerichte serviert hat.

Auch die innovative Technologie für super-cremiges Eis von Eurocryor und das Plug-In Realook von Iarp haben die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich gezogen. Eurocryor hat ein exklusives System (International design pending und Italian patent pending) präsentiert: Eine Eistheke mit speziellen Eisbehältern sorgt für eine bessere Aufbewahrung der Produkte und präsentiert außerdem dem Kunden das gesamte Sortiment an Geschmacksrichtungen auf kleinen Displays im vorderen Bereich der Theke. Realook von Iarp besticht letztendlich durch sein ansprechendes Design und seine Interaktivität dank Audio-System und transparentem Full HD 47'' Bildschirm. Dieser ist in die Glastür integriert und wird bei Berührung aktiviert, um Werbung zu zeigen und mit dem Kunden zu interagieren: Ein unvergleichliches Erlebnis.

Lesen Sie mehr

SKYVIEW / GRANVISTA VON BONNET NEVE BEI DER 21. UN-KLIMAKONFERENZ

14/12/2015

Bonnet Névé war bei der 21. Vertragsstaatenkonferenz (Conference Of Parties) der UNO zum Klimawandel vertreten, die vom 30. November bis zum 12. Dezember auf dem Ausstellungsgelände in Le Bourget (bei Paris) stattfand. Dabei stellte das Unternehmen sein Kühlmöbel SkyView / Granvista vor, das Design und Umweltverträglichkeit miteinander verbindet.

Ziel des Gipfels war es, nach 20 Jahren der Vermittlung durch die Vereinten Nationen, ein verbindliches und allgemeingültiges Abkommen zu verabschieden, das von allen Ländern akzeptiert wird. Die Erwartungen an die Verhandlungen waren sehr hoch, denn man wollte in diesen 13 Tagen ein Programm zur Reduzierung der CO2-Emissionen verabschieden, das die globale Erderwärmung auf 2 Grad Celsius bis 2020 begrenzt. Die 21. UN-Klimakonferenz war eine der größten internationalen Konferenzen überhaupt, wie auch die Zahlen zeigen: Eingeladen waren ca. 50.000 Teilnehmer, darunter 25.000 Delegierte aus 195 Ländern, außerdem internationale Organisationen und NGOs, UN-Organisationen sowie Vertreter der Zivilgesellschaft und der Industrie.

Christian Le Gousse, Generaldirektor von Epta France, wurde vom Ministerium für auswärtige Angelegenheiten und internationale Entwicklung sowie vom Institut Français du Design (IFD) eingeladen, an einer Diskussion teilzunehmen, die am 04. Dezember in der Galerie des Solutions stattfand. Dabei hielt er einen Vortrag zum Thema "Produkte und Dienstleistungen für ein schöneres Leben". Die Diskussionsrunde war eine ausgezeichnete Gelegenheit, um die Vorzüge von SkyView / Granvista  herauszustellen: Das Kühlregal war 2014 Preisträger des angesehenen Janus de l’Industrie in der Kategorie Ökodesign und ist ein gelungenes Beispiel dafür, wie sich die Auswirkungen der gewerblichen Kühlung auf die Umwelt reduzieren lassen.

Auf eine Frage von Marie Sargueil, Präsidentin des IFD, antwortet Christian Le Gousse, Generaldirektor von Epta France: "Wir glauben, dass Wachstum und Innovation stark miteinander verflochten sind. SkyView / Granvista ist ein Symbol für unsere Anstrengungen, Systeme zu entwerfen und zu realisieren, die imstande sind, Stil, Funktionalität, Ergonomie und Langlebigkeit miteinander zu verbinden. Das Ökodesign ist der Kern einer solchen Lösung, und SkyView / Granvista verkörpert dieses Prinzip auf perfekte Weise: Tatsächlich konnten wir den Wasserbrauch in der Produktionsfase um 60% reduzieren, und wir haben den Energieverbrauch im Vergleich zu den vorhergehenden offenen Modellen mit Nachtabdeckung um 57% gesenkt." Und er sagt weiter: "Nun stehen wir einer neuen Herausforderung gegenüber, nämlich der Investition in natürliche Kältemittel wie CO2 und Propan. Auf diese Weise erreichen wir eine nachhaltige Entwicklung, die auch den grundlegenden Prinzipien der Klimakonferenz entspricht."

Lesen Sie mehr

EPTA UND SAPORI & DINTORNI EROBERN DIE ITALIENISCHE FOOD VALLEY

03/12/2015

Conad bestätigt sein Vertrauen in Costan und Eurocryor, die den neuen Supermarkt von Sapori & Dintorni in Parma mit einer Verkaufsfläche von 1000 m2 ausstatten: Eine beeindruckende Räumlichkeit innerhalb des ehemaligen überdachten Marktes. Mit der Renovierung des Geschäftskonzepts trägt Conad zur Aufwertung dieses Areals im Zentrum der Stadt bei. Der neue Supermarkt von Sapori & Dintorni in Parma bietet innovative Service-Lösungen, wie die eines Schnellrestaurants, neben traditionellen lokalen Spezialitäten mit DOC- DOP- und IGP-Zertifizierungen von kleinen und mittelgroßen regionale Herstellern. Es sollen die Bedürfnisse der zunehmenden Anzahl an Verbrauchern befriedigt werden, die sich eine schmackhafte Pause gönnen möchten.

Zu diesem Zweck hat Epta Conad breit gefächerte Lösungsvorschläge der Marken Costan und Eurocryor unterbreitet, wodurch die Hochwertigkeit der regionalen Lebensmittel betont und der Umweltschutz unterstützt werden sollen. Eine Besonderheit der Einrichtung ist das innovative EptaBlue Waterloop, ideal für Märkte wie der auf der Piazza Ghiaia im Stadtzentrum, wo der verfügbare Platz äußerst gering ist. Es handelt sich um eine Lösung, mit der jede eigenständige Kühleinheit in eine Plug-In-Einheit verwandelt werden und mit einer leicht installierbaren Plug&Play-Verbindung an einen geschlossenen Wasserkreislauf gekoppelt werden kann. Für den Standort bedeutet das eine hohe Effizienz und Nachhaltigkeit, da durch die Verwendung von Wasser als grünem Kältemittel eine Senkung der Emissionen gewährleistet wird.

Darüberhinaus unterstreicht das von Costan entworfene Layout des Supermarktes die Qualität sowohl von frischen Lebensmitteln als auch von Tiefkühlprodukten dank seiner traditionellen Bedienungstheken Rossini in der Variante Ultra für Fleisch und SV für Wurst, Milchprodukte und Käse. Das Wandregal ElephantUp für Tiefkühlprodukte gewährleistet eine optimale Sichtbarkeit und einen einfachen Zugang zu den ausgestellten Waren.

Eurocryor fügt der Nachhaltigkeit durch seine Modelle Panorama und Twin Midi noch eine gewisse Eleganz hinzu. Minimalistisches und modernes Design mit geraden Linien und Transparenz tragen dazu bei, dass diese Möbel im Bereich Brot, Backwaren und Gastronomie als Teil einer Gesamtlösung Leichtigkeit und Komplexität zugleich bieten.

Lesen Sie mehr

EPTA UND FAI - GEMEINSAM FÜR EIN SCHÖNERES ITALIEN

03/12/2015

Epta verfolgt eine Politik der sozialen Verantwortung und setzt sich für den Erhalt der Umwelt ein. Das bestätigt auch der dritte Corporate Social Responsibility Report. Ganz im Sinne dieses Engagements wird Epta nun auch Corporate Golden Donor des Fondo Ambiente Italiano, kurz FAI.*

Mit dieser Initiative leistet Epta einen konkreten Beitrag zum Erhalt des italienischen Kulturerbes. Denn seit 40 Jahren schützt und verwaltet die Stiftung mit Unterstützung zahlreicher Privatpersonen und Unternehmen 50 verschiedenen Kulturgüter: Dazu gehören wichtige historische, kunsthistorische und landschaftliche Stätten, die vor dem Verfall bewahrt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden - um Italien zu einem schöneren Ort zu machen, an dem man leben, arbeiten und seine Kinder aufziehen kann.

Dazu sagt Marco Nocivelli, Geschäftsführer der Epta-Gruppe: "Epta teilt mit dem FAI die Mission und das ehrgeizige Ziel, die wunderbaren Schätze unseres Landes allen zugänglich zu machen. Diese Schätze sind für uns eine wichtige Ressource, und wir sollten in sie investieren, um Italien für die Zukunft zu stärken und lebenswert zu machen. Es ist wichtig, das Wissen und den Respekt der Allgemeinheit für unsere Umwelt zu fördern, und auch unser Social Commitment spiegelt diese Überzeugung wider. Jede unserer Marken ist aktiv dabei, Strategien zu implementieren, die einen nachhaltigen Fortschritt fördern". Und er sagt weiter: "Daher sind wir sehr erfreut, Ihnen mitteilen zu können, dass Epta nun zum Kreis der Corporate Golden Donor des FAI zählt, einer Gruppe von ca. 350 Unternehmen, die sich jeden Tag bewusst dazu entscheiden, für ein schöneres Italien zu arbeiten."

*Italienischer Umweltfonds (Anm.d.Übers.)

Lesen Sie mehr

VI. VERLEIHUNG DER AUSZEICHNUNG "DI PADRE IN FIGLIO" MARCO NOCIVELLI GEWINNT IN DER KATEGORIE "INTERNATIONALISIERUNG"

30/11/2015

Bei der diesjährigen Verleihung des Preises "Di Padre in Figlio – il gusto di fare impresa" ("Von Generation zu Generation - die Freude an der Unternehmensführung"), wurde Marco Nocivelli, Geschäftsführer der Epta-Gruppe, Gewinner in der Kategorie "Internationalisierung". Eine wertvolle Auszeichnung für den Unternehmer, der die Herausforderung der Unternehmensnachfolge gemeistert hat und das Werk seines Vaters, Luigi Nocivelli, erfolgreich weiterführt.

Der Preis wird von N+1 gefördert, gemeinsam mit der Borsa Italiana, der Banca Albertini SYZ, Deloitte, dem Internationalen Private Equity Fond H.I.G. Capital sowie von der Anwaltskanzlei LCA. Die Verleihung fand am Sonnabend, dem 28. November, im Palazzo Mezzanotte (dem Sitz der Borsa Italiana) im Rahmen einer Zeremonie statt, bei der die Unternehmen und die Exzellenz des Bel Paese der absolute Mittelpunkt waren.

Marco Nocivelli, Geschäftsführer der Epta-Gruppe, sagt hierzu: "Dieser Preis ist für die Familie und für das Unternehmen eine wichtige Anerkennung des Engagements und der Entschlossenheit, die uns von Beginn an auszeichnen. Er ist eine Bestätigung für den Wachstumskurs, den wir verfolgen. Dabei haben wir stets die Zukunft im Blick und achten zugleich auch das ethische und kulturelle Fundament, das mein Vater, Luigi Nocivelli, errichtet hat. Er hat als erster erkannt, wie wichtig die Internationalisierung und das Wachstum nach außen sind." Und er sagt weiter: "Ich glaube, dass man nur gemeinsam stark ist: Die Unterstützung der Familie ist sehr wichtig, und wir können ganz besonders auf die internationale Erfahrung unserer exzellenten Manager und auf die Unterstützung all unserer Mitarbeiter zählen, die sich jeden Tag dafür einsetzen, dass die Geschichte unseres Unternehmens noch einmaliger wird."

Gemeinsam mit dem Hauptgewinner von 2015, dem Geschäftsführer der Teigwarenfabrik Rana, Gian Luca Rana, wurden neben Ing. Marco Nocivelli weitere 9 Unternehmer in den folgenden Kategorien ausgezeichnet: "Kleine Unternehmen", "Made in Italy", "Geschichte und Tradition", "Jungunternehmer", "Öffnung des Kapitals", "Innovation", "Geschäftsergebnis", "Frauen an der Spitze", und "Geschwister an der Spitze".

Lesen Sie mehr

EPTA NIMMT AN DER RETAIL QUESTION TIME VON RAC IN LONDON TEIL

23/11/2015

EPTA gehört zu den Hauptsponsoren der Retail Question Time. Die Veranstaltung wird alljährlich vom britischen Magazin RAC (Refrigeration and Air Conditioning) organisiert und fand dieses Jahr am ersten Dezember im Burlington House am Piccadilly statt, dem Londoner Sitz der Royal Society of Chemistry.

Für Branchenexperten und große Einzelhandelsketten ist diese Veranstaltung eine gute Gelegenheit, um zusammenzutreffen und dabei über die Ziele und die kritischen Aspekte zu diskutieren, die mit den Entwicklungen in der Kühlbranche einhergehen. In diesem Jahr stehen bei der Konferenz verschiedene Themen auf der Tagesordnung: Dazu zählen neben der Reduktion von F-Gasen, insbesondere von FKW, weitere zentrale Themen wie die Senkung des Energieverbrauchs durch Wärmerückgewinnung, die Entwicklung neuer Convenience Stores sowie die innovativen transkritischen CO2-Kälteanlagen.

Epta konnte bei diesem Anlass seine neue transkritische CO2-Kälteanlage präsentieren, die sehr erfolgreich im Cooperative Store in Horwich (Manchester) in Betrieb genommen wurde. Die Anlage wurde im Rahmen des Projekts EU FP7 CommONEnergy entwickelt. Sie nutzt die Eigenschaften des CO2 für die Optimierung der Wärmerückgewinnung.

John Austin-Davies, kaufmännischer Direktor bei Epta UK, sagt dazu: "Retail Question Time bot uns die Gelegenheit, Anwendern, Fachleuten und Lieferanten zu zeigen, dass wir durch unsere Teilnahme am Projekt CommONEnergy eine Anlage entwickeln konnten, die sowohl Kälte als auch Wärme erzeugt. Mit dieser Lösung ist es möglich, die Wärme in das System zu integrieren, zu nutzen und zu recyceln - ein wichtiger Beitrag, um das ehrgeizige Ziel dieses europäischen Projekts zu erreichen, das Lebensmittelgeschäfte in vorbildliche Beispiele für Energieeffizienz und Nachhaltigkeit verwandeln möchte."

Lesen Sie mehr

EPTA IST ERNEUT GOLD SPONSOR DER ATMOSPHERE EUROPE

17/11/2015

Epta wird als Gold Sponsor an der ATMOsphere Europe 2016 teilnehmen. Diese Veranstaltung ist für alle Akteure der HVAC&R-Industrie (Heat Ventilation Air conditioning Cooling & Refrigeration) ein wichtiger Termin und findet am 19. und 20. April 2016 statt. Mit mehr als 300 Stakeholdern erwartet die zweitägige Konferenz zum Thema natürliche Kältemittel, die nun zum siebten Mal veranstaltet wird, den bisher größten Zulauf.

Bei der Veranstaltung im nächsten Jahr darf man viel Neues erwarten: Das beginnt bereits beim Veranstaltungsort, denn Brüssel, seit jeher Gastgeber der ATMOsphere Europe, wird im kommenden Jahr von Barcelona abgelöst. Diese Entscheidung zeigt, wie sehr sich der Markt für natürliche Kältemittel entwickelt hat und wie stark insbesondere das Interesse an Lösungen für gemäßigte Klimazonen ansteigt. Außerdem werden bei den geplanten Treffen auch einige "brennende Themen" besprochen, wie zum Beispiel die Anwendung von HVAC-Systemen, das Training, die Horeca-Branche sowie die Kühlung im kommerziellen und im privaten Bereich.

William Pagani, Group Marketing Director von Epta, sagt hierzu: "Die ATMOsphere 2016 ist für uns eine wichtige Möglichkeit, um uns auf den neuesten Stand zu bringen und um uns mit den anderen Spezialisten der Branche sowie mit Vertreten der Europäischen Kommission sowie zahlreichen europäischen Regierungsvertretern auszutauschen. Außerdem ist die Konferenz eine ausgezeichnete Gelegenheit, um Lieferanten, Endverbrauchern sowie den besten Experten von HVAC&R-Systemen unsere erfolgreichen Fallbeispiele zu Anlagen mit natürlichen Kältemitteln vorzustellen und so neue Synergien auf den Weg zu bringen."

Lesen Sie mehr

TREFFEN SIE EPTA AUF DER GULFOOD

02/11/2015

Epta erwartet Sie auf der Gulfood, der größten und bedeutendsten Fachmesse für die HoReCa- und Gastronomiebranche, die vom 21. bis zum 25. Februar 2016 im World Trade Centre in Dubai veranstaltet wird (Hall: Za'abeel, Bereich: Foodservice Equipment, Stand:Z5-E21).

Mit etwa 5.000 Ausstellern aus über 120 Ländern ist die alljährlich stattfindende Gulfood eine ideale internationale Begegnungsstätte für die weltweit bedeutendsten Akteure der Branche. Die Messe wird bereits zum 21. Mal veranstaltet und ist eine wichtige Plattform, um sich über die Neuheiten und die jüngsten Trends des Gastgewerbes auszutauschen.

Epta wird mit Costan, Eurocryor, Misa und Iarp auf der fünftägigen Veranstaltung vertreten sein und dabei die neuen Kühllösungen vorstellen, die diese drei Marken aktuell auf den Markt bringen: Im Vordergrund steht dabei das Ziel, Cafés, Restaurants, Hotels und Fachgeschäfte zu einladenden Erlebnis- und Begegnungsstätten zu machen. Dabei werden der Umweltschutz und die Lebensmittelsicherheit jederzeit voll gewährleistet.

Ganz konkret wird Costan - als Spezialist im Bereich Retail weltweit vertreten - seine Systeme vorstellen. Diese vereinen Ästhetik und Technologie und garantieren gleichzeitig die optimale Sichtbarkeit der Produkte und den Umweltschutz: So stehen die Kühlmöbel von Costan für höchste Qualität und Zuverlässigkeit und gewährleisten nicht nur die optimale Präsentation der Waren, sondern auch eine hohe Performance, sowohl in Bezug auf die Aufbewahrung der Lebensmittel, als auch auf die Energieeffizienz. Eurocryor wird seine individuellen Kühltheken vorstellen: Sie sind das Ergebnis der Kreativität und Leidenschaft, die diese Marke antreiben. Hier wird jede Speise individuell und ansprechend präsentiert, um den Verkaufsumsatz exklusiver Lebensmittelgeschäfte zu steigern. Die Ausstellung von Misa steht ganz im Zeichen von Quality & Technology, ein Ansatz, der die Technologie im Dienste der Qualität und Sicherheit von Nahrungsmitteln sieht. Misa ist stark in der Entwicklung von Kühlzellen engagiert, die den Food Value fördern. Die Kühlzellen von Misa verfügen alle über das innovative System Epta Food Defence, das mit einer Silberionen-Technologie zur antibakteriellen Behandlung von Oberflächen eingesetzt wird und in der Lage ist, vorbeugend gegen zahlreiche bekannte und schädliche Bakterienarten zu wirken sowie diese gegebenenfalls auch zu bekämpfen und zu vernichten. Und schließlich wird Iarp seine Kühlmöbel mit integriertem Aggregat vorstellen, sie sind das Ergebnis von Plug-In Power. Das Besondere an diesen Kühlvitrinen und Verkaufsautomaten ist die Verbindung von ökologischer Anschauung mit exklusivem Stil. Zudem wird die Sichtbarkeit der Produkte durch Farben, Beleuchtung, Material und modernste Technologie perfekt unterstützt.

Lesen Sie mehr

EPTA PRÄSENTIERT IN DREI VIDEOCLIPS SEINE PARTNERSCHAFT MIT GRANAROLO @EXPO 2015

19/10/2015

Eine Partnerschaft im Zeichen der Innovation: Epta und Granarolo stellen drei Videoclips vor, die die Phasen ihrer Zusammenarbeit auf der Expo 2015 und die gemeinsame Ausstellung Milk Experience zeigen.

Die Videos wurden in Form von Interviews am Granarolo-Stand im italienischen Pavillon gedreht. Darin wird von den Herausforderungen und Ergebnissen dieser Zusammenarbeit erzählt, die zur Planung und Realisierung von zwei neuen Kühlmöbeln der Marken Costan und Iarp geführt hat.

William Pagani, Epta Group Marketing Director, erklärt ganz konkret, wie es zu diesem gemeinsamen Projekt gekommen ist und enthüllt Eptas "Geheimnis" bei der Entwicklung und Personalisierung von Kühlmöbeln für die wichtigsten Lebensmittelproduzenten und Einzelhandelsketten. Ganz auf einer Linie mit dem Konzept: “The Epta Way UP: preserving Food Value” vereinbaren die Kühlmöbel aller sechs Marken der Epta-Gruppe die perfekte Sichtbarkeit und Zugänglichkeit der Produkte mit maximaler Food Safety und werten zugleich die Verkaufsräume deutlich auf.

Giorgio de Ponti, Designer des Epta Innovation Centre, beschreibt die ästhetischen und technischen Eigenschaften dieser einzigartigen Lösungen, die für Granarolo entwickelt wurden und in Kürze patentiert werden. Die Verbindung von natürlichen Materialien mit der neuesten Technologie und neuartigen Präsentationsmöglichkeiten führt zu ganz ausgezeichneten Ergebnissen: Die Produkte von Granarolo werden aufgewertet, die Interaktion mit den Kunden wird gestärkt und gleichzeitig ist die maximale Lebensmittelsicherheit stets gewährleistet.

Schließlich erklärt noch Myriam Finocchiaro, Verantwortliche für Kommunikation & Corporate Affairs bei Granarolo, im Gespräch, dass: "Made in Italy mit Epta und Granarolo auch auf der Expo 2015 ein Erfolgsrezept ist." Zudem zeigt sie sich sehr zufrieden mit den Kühlmöbeln von Costan und Iarp, die ausgezeichnete Leistungen und originelles Design miteinander verbinden und es so schaffen, die Neugier der Kunden zu wecken und damit die Verkäufe zu steigern.

Schauen Sie die Videos an und erfahren Sie mehr über das Projekt!

Lesen Sie mehr