EPTA CONCEPT STARTET IN SPANIEN MIT EINEM MARKT IN MADRID

27/07/2017

Epta Iberia  präsentiert die neue Marke Epta Concept und stellt als erstes Projekt einen ganz besonderen Markt in Madrid vor: Den überdachten Markt in der Calle Clara del Rey. Hier zeigt sich gleich die Fähigkeit von Epta Concept, maßgeschneiderte Lösungen zu präsentieren, die perfekt mit dem Layout der Supermärkte harmonieren.

In einem ersten Schritt wurden die Anforderungen des Kunden genau erfasst. Anschließend wurden dank der engen Zusammenarbeit der  Abteilungen  Sales, Marketing und Merchandising ein unverwechselbares Ambiente geschaffen, das die Kundschaft bereits am Eingang überrascht. Der Markt besticht besonders durch sein Open Space-Konzept ohne Abgrenzungen, das dazu einlädt, die täglich frischen Spezialitäten zu entdecken. Dabei ist es in beeindruckender Weise gelungen, jeden einzelnen Verkaufsbereich individuell zu gestalten und dabei zugleich ein harmonisches Gesamtbild zu erzielen.

Die frischen Produkte wirken hier wie eine Art "Katalysator": Epta Concept hat viele Bereiche im Markt ausgestattet und dabei jedem eine eigene Noteverliehen. Und so gibt es bei der Präsentation von Fisch, Fleisch, Wurst und Backwaren immer wieder unterschiedliche Details zu entdecken: Fisch und Meeresfrüchte werden in einem speziellen Möbel der Marke Costan präsentiert, das über eine Auslagefläche für lose Waren und eine Rückwand aus Edelstahl verfügt. Beim berühmten Jamón sowie bei den abgepackten Wurst- und Käsewaren entschied man sich für die Bedientheke Rossini mit ihren schlichten Linien und gebogenen Scheiben, ebenfalls aus dem Hause Costan. Und auch der Bereich für Backwaren verdient eine besondere Erwähnung: Die Theke Spring B von Eurocryor mit geraden Scheiben und zwei Auslageflächen gemeinsam mit der vollverglasten Turmvitrine mit 5 Etageren schaffen ein besonderes Flair. Die Fronten und die Rückwand in warmen Wurzelholz und die Transparenz der Möbel tragen das ihre dazu bei, die "süßen Verlockungen" unwiderstehlich zu machen.

Und schließlich verdient auch der Bereich für das Obst mit seiner Holzausstattung eine besondere Erwähnung: Die Produkte werden hier perfekt präsentiert und dabei wird auch auf die Ergonomie und die Funktionalität größtenWert gelegt.

Lesen Sie mehr

EPTA HAT AN DER KONFERENZ OPEN TO INNOVATION! ZUM THEMA REVOLUTION 4.0 TEILGENOMMEN

17/07/2017

Marco Nocivelli, Präsident und Geschäftsführer der Epta-Gruppe, war Referent bei der Konferenz Open to Innovation! in Mailand. Die Veranstaltung wurde vom Anima-Verband organisiert und fand in einem sehr exklusiven Rahmen statt, nämlich dem Nationalen Museum für Wissenschaft und Technologie, Leonardo da Vinci. Dabei ging es um eine Analyse des Ist-Zustandes und um künftige Entwicklungen der italienischen Technologie in einem 4.0-Szenario.

Anwesend waren wichtige Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft, so der Minister für Wirtschaftsentwicklung Carlo Calenda, der Präsident des italienischen Arbeitgeberverbandes Confindustria, Vincenzo Boccia sowie der Präsident des Anima-Verbandes, Alberto Caprari. Mit den anwesenden Unternehmern diskutierten sie darüber, was "neue Wettbewerbsfähigkeit" genau bedeutet und welche konkreten Instrumente den Unternehmen dabei helfen können, zu wachsen. Darüber hinaus wurde die Veranstaltung von Fachleuten und Unternehmern bereichert. Im Rahmen eines lebhaften und angeregten runden Tisches brachten sie eigene Erfahrungen ein und berichteten, wie "ihre" Industrie 4.0 konkret aussieht, welche Strategien bislang umgesetzt wurden und welche Leitlinien in den kommenden Jahren dafür sorgen sollen, dass ihre Produktionsstandorte zu "Smart Factories" werden und dabei gleichzeitig einen größeren Beitrag zur kulturellen und wirtschaftlichen Entwicklung Italiens leisten.

Dazu sagt Marco Nocivelli, Direktor und Geschäftsführer der Epta-Gruppe: "In unserem Unternehmen begann diese Revolution bereits am Anfang des neuen Jahrtausends. Der Weg vom ersten installierten Roboter bis hin zu unseren heutigen automatisierten Produktionslinien war lang und komplex, aber die Zeit hat uns Recht gegeben. Heute ist jedem klar, dass die Zukunft einer Fertigungsindustrie wie der unseren in der Innovation liegt, denn nur so sind wir in der Lage, die Herausforderungen des internationalen Wettbewerbs zu meistern." Und er schließt mit den Worten: "Wir Unternehmer müssen uns von unserer Neugier leiten lassen und nach neuen Wegen suchen, um ständig besser zu werden. Für die Umsetzung von Industry 4.0 genügt es nicht, moderne Maschinen zu kaufen: Dafür ist es nötig, die Prozesse und die Standorte auf den Prüfstand zu stellen - und auch die eigene Sichtweise."

 

Lesen Sie mehr

EPTA BEKENNT SICH ZUR SOZIALEN UNTERNEHMENSVERANTWORTUNG

14/07/2017

"Der Schutz der Umwelt, die Achtung der Bedürfnisse eigener Mitarbeiter sowie auch der lokalen Gemeinden und die Förderung von Projekten, die auf ethischen Grundsätzen fußen, sollten für jeden Unternehmer eine tägliche Selbstverständlichkeit sein, ein eigener "Lebensstil", den man ohne Wenn und Aber pflegen sollte", erklärt Marco Nocivelli, Präsident und Geschäftsführer der Epta-Gruppe. "Genau diese Prinzipien haben uns bei der Erstellung unseres fünften Corporate Social Responsibility Report geleitet, der kürzlich von der TÜV Austria Cert GmbH gemäß den Core G4 Leitlinien zertifiziert wurde."

Die Gruppe hat die wesentlichen Aspekte des Reports auf ihre Übereinstimmung mit den Anforderungen von G4 überprüft: Bei einer stichpunktartigen internen Umfrage unter Stakeholdern wurden die Risiken, die Chancen und die wichtigsten Unternehmensaspekte analysiert. Auf dieser Grundlage wurde sodann ein KPI-Katalog erstellt und anschließend im CSR-Report überprüft. Dazu sagt Marco Nocivelli: "Unser Ziel ist es, im nächsten Jahr auch externe Stakeholder in den Prozess mit einzubeziehen, um so unseren Corporate Social Responsibility Report noch präziser und verlässlicher zu machen. Auf diese Weise sind wir in der Lage, immer effizienter auf die Anforderungen des Marktes zu reagieren."

Es ist die Maxime von Epta, durch eine Verbindung von höchster ästhetischer Qualität mit bester Performance wettbewerbsfähig zu bleiben. Und so entwickelt das Unternehmen in einem Umfeld ständig neuer technologischer Herausforderungen Kühllösungen, die den Verbrauchern ein ganz neues Einkaufserlebnis ermöglichen und zugleich den CO2-Fußabdruck reduzieren. Beste Beispiele hierfür sind die Produktreihen GranFit der Marke Costan und SkyEffekt von Bonnet Névé: Effiziente Kühlmöbel, die die Ausstattung von Frische- und Tiefkühlbereichen mit nur einer Produktfamilie möglich machen. Und durch die unzähligen Kombinationsmöglichkeiten entstehen moderne Laufwege, in denen das Sortiment auf eine revolutionär neue Weise präsentiert wird.

Unter den zahlreichen Lösungen, die Epta entwickelt hat, um die Supermärkte in einen "natürlich" grünen Ort zu verwandeln, verdient die neue FTE-Technologie - Full Transcritical Efficiency- besondere Erwähnung: Sie übertrifft bei weiten die Möglichkeiten herkömmlicher transkritischer CO2-Systeme, in dem sie die Einfachheit mit Leistungsstärke verbindet und dabei eine Energieersparnis von 10% bietet.

Standorte, die die Ressourcen schonen und mit maximaler Effizienz arbeiten: Epta setzt auf KWK-Anlagen, Photovoltaikmodule und die Umsetzung von Industrie 4.0 Prozessen und erreicht so trotz einer Steigerung der Produktionszahlen eine Senkung des Energieverbrauchs in Öläquivalent (Kilograms of Oil Equivalent) für jedes erzeugte Produkt um 5,7%. Außerdem konnte dank neuer Technologien der Wasserverbrauch pro Produkteinheit, verglichen mit 2014, um 7,5% gesenkt werden.

Von den durch die Gruppe geförderten Initiativen muss schließlich noch das Fortbildungsprogramm EptAcademy erwähnt werden, das in Zusammenarbeit mit der SDA-Bocconi School of Management entwickelt wurde. Das Programm gliedert sich in die beiden Bereiche Epta Leadership Program und Talent Development und ist für einen mittleren bis längeren Zeitrahmen ausgelegt. Es wurde für das Management der Epta-Gruppe konzipiert und soll die Management- und Leadership-Kompetenzen des Teams fördern und auf diese Weise auch den wichtigen Entwicklungsplan unterstützen.

Lesen Sie mehr

DER CONAD-SUPERMARKT IN LE COTONIERE: MIT EPTA IN TOPQUALITÄT UND EFFIZIENT

06/07/2017

In Salerno wurde unter Beteiligung von Epta kürzlich das erste große Einkaufszentrum eröffnet. Es entstand auf einer Fläche von 31.700 m2 im dreistöckigen Fabrikgebäude der ehemaligen Manufaktur Cotoniere Meridionali von Gianni Lettieri.

Le Cotoniere beherbergt etwa 100 Geschäfte, darunter auch einen Conad-Supermarkt mit 2.500 m2 Verkaufsfläche. Mit seinen Marken Costan, Eurocryor und Misa leistet Epta einen wichtigen Beitrag dazu, dass der Markt sein breitgefächertes Sortiment in bester Qualität anbieten kann.

So hat Epta seine neue FTE-Technologie mit CO2 und Fernwartungsservice zum Einsatz gebracht, die optimale Frische bei maximaler Energieersparnis garantiert. Dieses einzigartige System ermöglicht auch in warmen Klimazonen die Verwendung eines natürlichen Kältemittels und bietet zugleich eine unkomplizierte Installation und Wartung. Die innovative Technologie wurde von Epta selbst entwickelt, und sie macht die Gruppe für die Händler zu dem “Invisible and Integrated Partner”, den sie brauchen, um auch weiter wettbewerbsfähig zu sein.

Der Conad-Supermarkt von Le Cotoniere hat ein sehr modernes Konzept und legt den Schwerpunkt auf die Bereiche Gastronomie, Brot- und Backwaren sowie Pizzeria. Die traditionellen Bedientheken Panorama aus dem Hause Eurocryor mit einem wirklich "panoramahaften Blick" durch die Scheiben passen hier perfekt ins Bild, und das Turmmöbel Torre setzt noch einen weiteren Akzent und lenkt den Blick auf die abwechselnden Gerichte, die täglich frisch von erfahrenen Conad-Küchenchefs zubereitet werden. Gemäß dem Slogan "Gut, weil aus dem Hause Conad",

Lesen Sie mehr

EptaBlue wird noch umweltfreundlicher: Mit der neuen EptaBlue CO2

04/07/2017

Internationale Verordnungen sowie die zukünftigen Anforderungen der Branche erzeugen eine immer größere Nachfrage nach grünen Lösungen: Deshalb bietet Epta für Geschäfte jeder Größe und für jedes Klima innovative Technologien mit natürlichem Kältegas an - und garantiert so die größtmögliche Energieersparnis sowie eine Verringerung des Carbon Footprint und den Schutz der Ressourcen. Die Einführung von EptaBlue CO2 zeigt erneut, wie sehr sich die Gruppe bei der Entwicklung technologisch fortschrittlicher Lösungen engagiert.

Diese zu 100% natürliche Lösung wird komplett in die HLK-Anlage des Marktes integriert. Sie wurde von Epta speziell für kleinere und mittlere Geschäfte entwickelt, die so gleich von mehreren Vorzügen profitieren können: Der Energieverbrauch wird gesenkt, die Installation der Kühlanlagen ist weniger kompliziert und die Investitionsrendite ist hervorragend. Das bringt die Eigenschaften der neuen EptaBlue CO2 auf den Punkt.

Mit diesem System lässt sich jedes NK- und TK-Möbel sowie jede Kühlzelle mit einer eigenen Kühleinheit ausstatten, und somit jedes eigenständige Gerät in eine Plug-In-Einheit verwandeln. Die Geräte können anschließend an einen Wasserkreislauf gekoppelt und mittels eines Dry Coolers gekühlt werden, oder aber man schließt sie an die Wärmepumpe an und nutzt die gesamte erzeugte Energie für die Beheizung des Marktes. Außerdem verfügen die Kühlmöbel und Kühlzellen über BLDC-Verdichter mit variabler Geschwindigkeit, sodass sich die Kühlleistung bedarfsgerecht regulieren lässt. Die Einstellung hängt zum einen von der Füllmenge der Kühlgeräte ab, zum anderen aber auch von äußeren Einflüssen wie Tag/Nacht, Winter/Sommer, starkem oder schwachem Kundenverkehr. Auch auf diese Weise wird dem Umweltschutz stets Rechnung getragen.

Eine weitere Stärke von EPTABlue CO2 sind schließlich seine hermetisch abgedichteten Kreisläufe, denn dadurch entfallen die Kosten für den Verlust und das Wiederauffüllen von Kältemittel vollständig. Dieses technische Detail beschert dem Händler eine zusätzliche Kostenersparnis, da die in der F-Gas Verordnung vorgesehene jährliche Inspektion, bei der ein möglicher Kältemittelverlust feststellt werden soll, entfällt.

Lesen Sie mehr

EPTA ERWIRBT DIE KING RICHARD SHOP SYSTEM INC.

30/06/2017

Epta S.p.A gibt den Kauf der King Richard Shop System Inc. bekannt, eines langjährigen Vertriebspartners der Gruppe auf den Philippinen. Die King Richard Shop System Inc. hat mehr als 100 Mitarbeiter und ist auf den Philippinen ein bekannter Akteur im Bereich der gewerblichen Kältetechnik, mit mehr als 20 Jahren Erfahrung im Service und Contracting.

Epta ist bereits in China, Thailand, Singapur und Malaysia aktiv. Mit dieser Akquisition kann die Gruppe ihre Präsenz in Fernost noch weiter ausbauen. Zugleich kann sie ihre Expertise und ihr Knowhow bei der Produktion und dem Angebot technologisch fortschrittlicher Systeme mit einem Rundum-Service sowohl für die Retailer als auch für die Food&Beverage-Branche verbinden.

Marco Nocivelli, Präsident und Geschäftsführer von Epta, sagt dazu: "Wir sind stolz, die Mitarbeiter von der King Richard Shop System Inc. in der Epta Gruppe willkommen heißen zu dürfen. Diese Akquisition steht im Einklang mit den Wachstumszielen, die wir uns hier für das laufende Jahr gesetzt haben, denn wir möchten unsere Präsenz in den Schwellenländern, wo wir gemäß unseren Erwartungen wachsen, weiter festigen."

Und Gennaro Gentile, General Manager von Epta Asia sagt: "Dies ist eine Chance für beide Seiten, denn gemeinsam sind wir wettbewerbsfähiger und können uns als stärkster Player der Philippinen präsentieren, der einen kompletten Service im gesamten Land anzubieten imstande ist. Außerdem profitieren beide Seiten von der Kompetenz des jeweils anderen: Da ist zum einen die Qualität, für die die fortschrittlichen Lösungen aus dem Hause Epta bekannt sind, und zum anderen die einzigartige Erfahrung im Verkauf und Kundendienst der King Richard Shop System Inc."

Der Kaufvertrag wurde bereits abgeschlossen und tritt ab dem 01.Juli 2017 in Kraft.

Lesen Sie mehr

IN TALENT INVESTIEREN: EPTA GRÜNDET DIE EPTACADEMY IN ZUSAMMENARBEIT MIT DER SDA BOCCONI

28/06/2017

Die EptAcademy startet: Dieses Fortbildungsprojekt wurde in Zusammenarbeit mit der SDA Bocconi School of Management entwickelt, die 2016 im weltweiten Ranking der Financial Times den sechsten Platz unter den Business Schools in der Kategorie Executive Education: Custom Programs erreichte. Das Angebot wurde für einen mittel- bis längerfristigen Zeitrahmen konzipiert und auf das Management der Epta-Gruppe zugeschnitten, um die Management-und Leadership-Kompetenzen des Teams zu erweitern.

Die EptAcademy wird zwei verschiedene Programme anbieten: Das Epta Leadership Program und das Talent Development. Beide richten sich an die erfahreneren Mitarbeiter und nicht so sehr an den talentierten Nachwuchs. Das Ziel ist es, auf Grundlage eines speziell für Epta entwickelten Business Case die akademische Best Practice mit der Arbeitsrealität zu verknüpfen. So wird sich die Academy mit Unterstützung von Dozenten der SDA Bocconi und mit internationalen Gästen zu einem Kompetenzzentrum entwickeln.

Mit dieser strategischen Initiative rüstet Epta sich für die Herausforderungen am globalen Markt der Kühlbranche. Das Epta Leadership Program besteht aus vier (bzw. 1+3) Modulen und vermittelt den Teilnehmern Leadership-Strategien für Märkte und Organisationen in einem globalen und sehr kompetitiven Umfeld. Das Programm Talent Development besteht hingegen aus fünf verschiedenen Modulen, die sich jeweils mit einer der Kernaufgaben in einer komplexen Organisation befassen.

Das Konzept des Programms ist an einen komprimierten MBA-Studiengang angelehnt und möchte seinen Teilnehmern die Möglichkeit geben, die eigenen Kompetenzen bei den unterschiedlichen Prozessen im Unternehmen rundum zu erweitern und zugleich die eigenen Stärken weiterzuentwickeln. Dazu gehört es auch, die gelernten Inhalte in einzelnen Projekten gemeinsam mit anderen zu verfestigen.

Bei den Eröffnungsfeierlichkeiten der EptAcademy erklärt Marco Nocivelli, Präsident und Geschäftsführer der Epta-Gruppe: "Epta verfolgt eine konsequente Strategie, um den Erfolg der Gruppe zu garantieren, und die Leadership des Teams stellt dabei die wichtigste Voraussetzung für die Wettbewerbsfähigkeit dar. Die Menschen sind ohne Zweifel die Pfeiler, auf denen unsere Zukunft gründet. Auch deshalb habe ich heute das Vergnügen, Ihnen das Projekt EptAcademy zu präsentieren, das in Zusammenarbeit mit der SDA Bocconi erarbeitet wurde: Mit diesem Programm werden wir die Skills unseres Teams stärken und so die Voraussetzungen dafür schaffen, dass wir unsere ehrgeizigen Wachstumsziele erreichen."

Bleiben Sie immer informiert über aktuelle Neuigkeiten und folgen Sie der Seite der EptAcademy auf LinkedIn unter:

https://www.linkedin.com/company/eptacademy?trk=rr_brands_carousel_logo

 

Lesen Sie mehr

NUMERI PRIMI MEISTERHAFTE QUALITÄT DANK DER LÖSUNGEN AUS DEM HAUSE COSTAN

22/06/2017

Im Zentrum Baris entsteht ein neues Mekka für Gastronomie und gute Küche: Die Einzelhandelskette Numeri Primi eröffnet einen Supermarkt in der Hauptstadt der italienischen Region Apuliens und vertraut bei der Ausstattung der Frischeabteilung auf Epta. Dabei wird ein innovatives Konzept umgesetzt, bei dem die ursprünglichen Werte von Tradition und Qualität im Zentrum stehen. Ein Ort, an dem der Einkauf ein Erlebnis für alle Sinne ist, vom Auge bis hin zum Geschmack. Zugleich spiegelt dieses Format perfekt den strategischen Ansatz von Epta wider, nämlich mit maßgeschneiderten Visual Merchandising-Lösungen für jeden Markt die perfekte Customer Experience zu schaffen.

Besonders zu erwähnen sind hierbei die Remote-Kühlregale GranVista Costan und die kompakten Plug-In-Modelle Valzer für abgepackte, frische Produkte. Hinter den vollverglasten Fronten werden die Produkte aus der Region perfekt präsentiert und zugleich die Umwelt geschont. Denn tatsächlich ist Nachhaltigkeit eines der zentralen Anliegen von Numeri Primi, und das zeigt sich eben auch an der Entscheidung für diese vollverglasten Modelle: So hat GranVista die Eurovent-Zertifizierung erhalten, ein Garant für beste Performance auch in Sachen Energieersparnis.

Auch die Tradition hat im neuen Markt eine zentrale Bedeutung, und so ist der direkte Kontakt zwischen dem kompetenten Personal und dem anspruchsvollen Kunden ausdrücklich erwünscht. Die Bedientheke Rossini als hat sich hier als ideal erwiesen, um im Bereich mit Bedienservice beide Seiten zusammenzubringen. Zusätzlich hebt die individuelle Gestaltung der Möbelfront aus weißer Esche in Stäbchenoptik die Unverfälschtheit und die Frische der Fleischwaren und der reichhaltigen Käseauswahl hervor.

Für den perfekten Service am Kunden hat Numeri Primi sich außerdem für Epta-Service entschieden, den unternehmenseigenen Fernwartungsdienst.

 

Lesen Sie mehr

EINE GRÜNE OASE IN PERUGIA - DANK NEUER FTE-TECHNOLOGIE

07/06/2017

Bei der Gestaltung des ersten Oasi-Marktes in Perugia hat die Gabrielli-Gruppe gleich zwei Herausforderungen gemeistert: Sie bietet den Bürgern einen Supermarkt, der nicht nur nachhaltig ist, sondern auch einladend und familiär. Seit jeher sind dem Unternehmen beide Aspekte sehr wichtig.

Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit der Epta-Gruppe realisiert und ist bereits der vierte Oasi-Markt mit der Energieeffizienzklasse A. Möglich wurde dies durch die innovative FTE-Technologie - Full Transcritical Efficiency - und durch die Lösungen der Epta-Marke Costan, die in Qualität und Design einzigartig sind.

Im Mittelpunkt dieser grünen Revolution steht jedoch die transkritische FTE-Technologie mit CO2, in Verbindung mit einer Eco2Small-Kälteanlage. Dieser Supermarkt gehört weltweit zu den ersten, in denen die Epta-Gruppe dieses System installiert hat. Auf unkomplizierte Weise garantiert es eine Energieersparnis von 10% und eine Reduzierung der Installations- und Wartungskosten von 20%, vergleicht man es mit einer herkömmlichen Booster-Anlage.

Für die frischen Produkte kam das geschlossene Kühlregal GranVista zum Einsatz, bei den Tiefkühlprodukten Elephant UP. Beide Modelle vermeiden Kälteverluste und helfen bei der Senkung des Energieverbrauchs. Vervollständigt wird das Angebot durch den Fernwartungsdienst von Epta-Service. Dabei werden die Verbräuche konstant überwacht und die Funktionsparameter kontinuierlich an die realen Außenbedingungen angepasst.

Das Augenmerk auf die Umwelt und das Allgemeinwohl erstreckt sich auch auf die Bedürfnisse der Verbraucher. Dies zeigt sich insbesondere an der breiten Produktpalette: Insgesamt 14.000 verschiedene Produkte sind erhältlich, 9.000 davon im Food-Bereich. Zu diesen wiederum gehört ein Angebot an regionalen Produkten, außerdem bio, vegan, Gluten frei und vieles mehr. Erwähnenswert ist auch der Bereich mit Bedienservice, der mit den traditionellen Bedientheken Rossini Design ausgestattet wurde. Hier kann sich der Kunde, wenn er es wünscht, vom fachkundigen Personal über die Spezialitäten bei Fleisch, Wurst, Käse und im Gastronomiebereich informieren lassen.

Ein weiterer Vorzug der Lösungen aus dem Hause Costan ist auch das längere Shelf-Life der Produkte, sodass sich die Verschwendung von Lebensmitteln reduzieren lässt. Diese neue Initiative der Epta-Gruppe unterstützt die Zero Waste Philosophie und ist auf einer Linie mit dem Programm zur Verwertung überschüssiger Lebensmittel, das dank einer Übereinkunft mit der italienischen Lebensmittelbank beschlossen wurde.

Lesen Sie mehr

EPTA IBERIA FÜR E.LECLERC SORIA DAS HEIßT VOR ALLEM: EXZELLENTER SERVICE UND MAXIMALER SCHUTZ DER UMWELT

01/06/2017

Erstklassiger Service bei vollem Respekt für die Umwelt: Das waren die Vorgaben von E.Leclerc an Epta Iberia bei der Neugestaltung der Frischeabteilung im Supermarkt in Soria, der in diesem Jahr 21jähriges Bestehen feiert.

Epta Iberia hat diese Herausforderung bei laufendem Betrieb gemeistert und eine schlüsselfertige Lösung geliefert. Dabei wurden sämtliche Kühlmöbel und Kühlzellen erneuert und eine transkritische CO2 Kälteanlage installiert. Diese verfügt über die Möglichkeit der Wärmerückgewinnung für Warmwasser und über einen Gaskühler mit mechanischem Subcooling.

Maximale Energieersparnis und personalisierte Lösungen für das Visual Merchandising: Der Kunde war von der Qualität der Kühlmöbel aus dem Hause Costan und Eurocryor begeistert. Die gleichen Modelle waren bereits im E.Leclerc-Markt in Lugo zum Einsatz gekommen. Besonderes Lob fanden die Eurocryor-Vitrinen mit ihren Edelstahlfronten, die im Bereich mit Bedienservice im Einsatz sind. Die Fleisch und Wurstwaren sowie die Gastronomie wurden mit dem traditionellen Model Bistrot und den halbrunden Modellen Rondelle ausgestattet, beide von Eurocryor und mit Dynamic System - eine innovative Technologie, mit der Fleischwaren über mehrere Tage im Kühlmöbel verbleiben können, ohne über Nacht in die Kühlzelle zu müssen. Ein Highlight der Wurst- und Käseabteilung ist der Bereich Gourmet del Jamón: Der Berühmte spanische Schinken wird hier im transparenten Turmmöbel Torre von Eurocryor besonders ansprechend präsentiert.

Auch der "Punto Caliente" verdient besondere Erwähnung: Denn immer mehr Kunden sind zu beschäftigt, um selbst zu kochen. Hier erhalten sie warme und tischfertige Gerichte. Dafür hat Eurocryor eine spezielle Version von Rondelle für warme Gerichte konzipiert, in der täglich mehr als 10 Hauptgerichte sowie verschiedenen Desserts angeboten werden können.

In der Obstabteilung hat Epta Iberia schließlich noch eine Verkaufsinsel mit dem halbhohen Modell Aeria UP Compact Open der Marke Costan installiert. Auch dort verbindet sich hoher ästhetischer Anspruch mit geringer Umweltbelastung. Diese individuelle Lösung verfügt zudem über Bereiche ohne Kühlung: Hier werden exotische Produkte angeboten, die das Cross Selling fördern und das Sortiment vervollständigen.

Lesen Sie mehr