EPTA ERNEUERT SICH: DIE NEUE HOMEPAGE DER GRUPPE IST ONLINE

16/10/2014

Seit dem 18. September 2014 ist die neue Homepage der Epta-Gruppe online. Von der graphischen Gestaltung über die Gliederung der Inhalte bis hin zu den verfügbaren Informationen wurde die Seite komplett neu gestaltet. Die Homepage wird unter www.eptarefrigeration.com aufgerufen und besticht durch ihr modernes und ansprechendes Layout, welches das Konzept THE EPTA WAY UP aufgreift. THE EPTA WAY UP wurde auf der Euroshop 2014 vorgestellt und unterstreicht besonders die vier Prinzipien der Gruppe, nämlich Experience, Efficiency, Excellence und Evolution.

Das Menü ist leicht verständlich und benutzerfreundlich aufgebaut. Für den Besucher ist es ein Leichtes, die gewünschten Inhalte schnell zu finden. So gibt es auf der Homepage zum Beispiel eine Auswahl der neuesten und wichtigsten Nachrichten über die Aktivitäten der Gruppe. Diese können dann mit einem einzigen Klick geöffnet werden.

Auf der neuen Website gibt es eine eigene Auswahl für die GRUPPE. Hier wird das Profil von Epta ausführlich vorgestellt, außerdem werden die Mission und Vision des Unternehmens erläutert. Auch die Besonderheiten der sechs Marken der Gruppe sowie einige der Epta-Gesellschaften, über die das Unternehmen weltweit verfügt, werden gesondert vorgestellt. Unter der Auswahl HIGHLIGHTS kann man sich über wichtige News und Events informieren und aktuelle Pressemitteilungen lesen. Auch werden dort die Werbekampagnen sowie die neuesten Videos gezeigt. Der Bereich PRODUKTE stellt das große Angebot der Gruppe an Kühlmöbeln, Kälteanlagen und Kühlzellen vor, unter der Auswahl SERVICE kann man sich über die fachgerechte Beratung bei der Installation sowie den anschließenden Wartungsservice informieren.

Lesen Sie mehr

EPTA FÜR NACHHALTIGKEIT AUSGEZEICHNET

15/10/2014

Zum fünften Mal vergibt das Magazin „Lebensmittel Praxis“ die Auszeichnung „ECOCARE“ für herausragende Nachhaltigkeitskonzepte. In der Kategorie „Projekt“ erhält Epta Deutschland den zweiten Preis für die Modernisierung der Produktion gewerblicher Kältetechnik am Standort Limana, Italien. Die Verleihung hat am 22. September in Neuwied stattgefunden.

Als einziger Kältetechnik-Ausstatter ist Epta am 22. September mit dem Nachhaltigkeitspreis „ECOCARE“ ausgezeichnet worden. Mit dem Award honoriert das Magazin „Lebensmittel Praxis“ die umweltschonende Herstellung von Kühlmöbeln und Verbundanlagen am Epta-Fertigungsstandort Limana, Italien. Durch die Modernisierung kann die Produktionsstätte heute einen Großteil ihres Energiebedarfs über Kraft-Wärmekopplung und Solaranlagen eigenständig abdecken. Gleichzeitig sind der Kohlendioxid-Ausstoß und der Wasserverbrauch erheblich gesunken.

Nachhaltig von der Fertigung bis zum Produkt
Die Jury hob zudem die konsequente CSR-Politik der Epta-Gruppe hervor. Das Unternehmen hat sich hier durch langfristige Nachhaltigkeitsziele gesetzt, die sich in einer umweltfreundlichen Herstellung seiner Produkte und der kontinuierlichen Entwicklung nachhaltiger technischer Lösungen für den LEH auf Basis natürlicher Kältemittel niederschlagen soll.      

Die Auszeichnung „ECOCARE“ basiert auf den drei Säulen der Nachhaltigkeit: Ökologie, Ökonomie und Soziales. Voraussetzung für eine Bewerbung ist der nachgewiesene Beitrag des Nachhaltigkeitskonzepts zum Kerngeschäft des Unternehmens. Die Jury besteht aus Vertretern der Wirtschaft sowie Mitgliedern der „Lebensmittel Praxis“-Redaktion.

Epta 2nd Corporate Social Responsability Report

Lesen Sie mehr

Die Temperatur sinkt, die Sichtbarkeit steigt: Mit der neuen Frozen Produktpalette der Marken Costan & Bonnet Névé

15/10/2014

Die Frozen Produktpalette wird um die neuen Tiefkühltruhen Elephant UP/Ampleo UP sowie die Kombimöbel Coliseum UP/Cayman UP erweitert. Die neuen Tiefkühlmöbel wurden für das Angebot von abgepacktem Speiseeis und Tiefkühlprodukten in Supermärkten, großen Einkaufszentren und Cash&Carry-Märkten entwickelt. Beide Lösungen basieren auf der RevUP-Technologie und bieten die größtmögliche Sichtbarkeit der Produkte bei gleichzeitig hoher Eneergieeffizienz. Durch das bessere Visual Display wird auch eine höhere Rentabilität der Kühlabteilung ermöglicht.

Die Kühltheken wurden außerdem mit LED-Leuchten (4.100K) aus der Serie IntensLIGHT Advance ausgestattet, die perfekt in die Rahmen der Möbel integriert wurden und eine gleichmäßige Beleuchtung sicherstellen. Dabei werden schattige Bereiche auf ein Minimum reduziert, die Leuchtkraft der Farben auf der Verpackung ist größer und das Produkt fällt dem Käufer stärker ins Auge. Schließlich haben die Ansprüche der Händler an die Energieeffizienz das Unternehmen zu der Entwicklung der innovativen BTH-Technologie inspiriert, die in zwei verschiedenen Versionen erhältlich ist und eine Energieersparnis von 30 bis 50% ermöglicht. Das Tiefkühlmöbel wird intelligent, und dank des BTH-Systems, das alle Parameter in Hinblick auf die äußeren Bedingungen wie z.B. saisonbedingte Schwankungen steuert, erfüllt es die höchsten Anforderungen an die Energieersparnis in den Verbrauchermärkten.

Joachim Dallinger, Produkt & Marketing Manager von Epta Deutschland erklärt: "Die Schaffung einer angenehmen Athmosphäre in der Tiefkühlabteilung spielt eine entscheidende Rolle bei der Kundenbindung. Der Einsatz der neuen Ampleo UP (Bonnet Névé) Tiefkühltruhen in deutschen Rewe Märkten wurde von den Verbrauchern sehr positiv aufgenommen und hat ihr Einkaufserlebnis verbessert."

Das Video zur neuen Frozen Produktpalette ist unter folgendem Link

Lesen Sie mehr

AND THE WINNER IS...EPTA!

25/09/2014

Zum zehnten Mal wurde in diesem Jahr der RAC Cooling Industries Award verliehen, eine bedeutende Auszeichnung im Bereich der Kühlung und Klimatisierung. Hierbei hat die Exzellenz von Epta mit einer CO2 -Anlage in der Kategorie “Convenience Retail Project of the Year” den ersten Preis gewonnen.

Die preisgekrönte Lösung wurde für die Co-operative Group entwickelt, eine in ganz Großbritannien vertretene Kette mit insgesamt 2800 Convenience Stores. Hauptsitz ist der Angel Square in Manchester, und man hat dort jetzt einen eigenen Supermarkt eingerichtet. Das Gebäude selbst ist BREEAM-zertifiziert (BRE Environmental Assessment Method). Dabei handelt es sich um eine innovative Zertifizierungsmethode für die Nachhaltigkeit im Baugewerbe, und das Gebäude hat einen Score von 95,32% erreicht. Die Marke ist führend bei der Einführung geschlossener Kühlmöbel und hat insgesamt circa 3000 Möbel mit Schiebetüren aus dem Hause George Barker installiert.

Was das Kühlsystem angeht, so hat Epta eine transkritische CO2 -Kältenlage mit Wärmerückgewinnung entwickelt, mit der der Energieverbrauch um 50% gesenkt werden kann.

Bill Watson - verantwortlich für den Kühlbereich der Co-operative Group - erklärt in diesem Zusammenhang: "Wir sind sehr froh, dieses Projekt durchgeführt zu haben. Das Ergebnis hat unsere großen Erwartungen noch übertroffen und liegt auf einer Linie mit den Ansprüchen an die Umweltverträglichkeit des gesamten Angel Square Gebäudes."

Und Luca Lastella - Hauptgeschäftsführer von George Barker - bestätigt: "Wir sind sehr glücklich über diese bedeutende Auszeichnung und froh, dass wir einen Beitrag zur Realisierung dieses umweltverträglichen Stores geleistet haben, der den Angestellten exklusiv zur Verfügung steht."

Lesen Sie mehr

EPTA SUCCESS ON AIR ON RTL 102.5

23/09/2014

"Quality, creativity and a touch of genius": Marco Nocivelli, Managing Director of EPTA, reveals the Group formula for success on RTL 102.5 "L'Azienda Italia, una Grande Azienda", the new radio program that every Tuesday morning presents the story of a leading Italian Company.

See the complete interview  https://vimeo.com/106940163

 

Lesen Sie mehr

Ein Leitfaden der Verantwortlichkeit: EPTA präsentiert seinen zweiten CSR-Report

24/07/2014

Zum zweiten Mal legt Epta einen Corporate Social Responsibility Report vor und präsentiert darin die bereits erreichten Fortschritte sowie auch künftige Ziele in Sachen Nachhaltigkeit. Das Zertifikat wurde von der TÜV Austria Cert GmbH ausgestellt, einer international tätigen Zertifizierungs- und Inspektionsgesellschaft mit fachspezifischen Schwerpunkten in den Bereichen Qualität, Sicherheit, Umwelt und Hygiene. Der Zertifizierung liegen die Richtlinien der Global Reporting Initiative zugrunde, eine Initiative, die internationale Richtlinien für die Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten entwickelt. Epta erreichte hierbei das Level C+.

Die Zahlen, die Epta vorlegt, sprechen für sich: Das Wandkühlregal GranVista der Marke Costan genau wie das Modell SkyView der Marke Bonnet Névé verbrauchen 11% weniger Energie als herkömmliche geschlossene Kühlregale. Vergleicht man ihren Verbrauch mit dem von offenen Kühlmöbeln, die lediglich über eine Nachtabdeckung verfügen, so erreicht man gar eine Reduzierung von 62%.
Mit der Technologie Dynamic System zur Präsentation und Aufbewahrung von Fleisch sparen Händler 18.000€ im Jahr, denn die Ware verliert im Schnitt nur 0,12% Gewicht. Im Vergleich hierzu verliert das Fleisch in einem herkömmlichen Kühlmöbel circa 3% Gewicht.

Im Jahr 2013 konnten die Mitarbeiter sich in insgesamt 23.000 Schulungsstunden weiterbilden. Hinzu kommen noch 250 Fachleute, die im CO2 Training Centre in England geschult wurden. Schließlich kann das Unternehmen noch auf zwei wichtige Auszeichnungen verweisen, nämlich den “Janus de l’Industrie 2013”, der Bonnet Névé für das Ökodesign des Modells SkyView verliehen wurde, sowie den “Partner to Win Award”, den IARP für seine Anstrengungen erhalten hat, Wertschöpfung und Umweltschutz miteinander zu vereinbaren.

33% der Produkte aus dem Hause Epta sind mittlerweile den hocheffizienten Technologien zuzurechnen. Sergio Chiostri sagt dazu: „Wir werden den Weg nachhaltigen Wachstums weiter gehen, und das bedeutet, dass wir bei unseren Konzepten und Strategien immer ein gesundes Gleichgewicht zwischen den verfügbaren Ressourcen und ihren Auswirkungen auf die Umwelt anstreben. Dabei möchten wir gleichzeitig die Lebensqualität der Menschen spürbar verbessern. Wir sind fest davon überzeugt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und dass die erreichten Ziele im Sinne maximaler Transparenz auch zertifiziert werden müssen. Nachhaltigkeit ist für die Gegenwart wichtig – noch wichtiger aber ist sie für die Zukunft.“ Sergio Chiostri schließt mit einem Ausblick auf die kommenden drei Jahre: „Wir werden den Anteil an erneuerbaren Energien in unserem Unternehmen bis auf 33% erhöhen und die Energieeffizienz um 5% steigern.“

Epta Corporate Social Responsability Report 2014

Lesen Sie mehr

In Giulianova eröffnet eine “Oase” der Energieeffizienz – mit Kühlmöbeln aus dem hause Costan

24/07/2014
In Giulianova, einer kleinen Stadt in den italienischen Abruzzen, ist auf einer Verkaufsfläche von 2.500 m2 und mit einem Sortiment von 15.000 Produkten eine wirkliche "Oase” der Frische entstanden. Dabei wurde größter Wert auf den Schutz der Umwelt und die Schonung der Energieressourcen gelegt. Am 25 Juni 2014 hat die Unternehmensgruppe Gabrielli den neuen Supermarkt Oasi eröffnet. Damit gesellt sich zu den 334 Verbrauchermärkten, die das Konsortium SUN in Italien betreibt, noch ein weiterer hinzu. Costan kann auf eine lange Zusammenarbeit mit SUN zurückblicken und hat den neuen Supermarkt mit hoch energieeffizienten Kühlmöbeln ausgestattet, die den Bedürfnissen der Kunden gerecht werden und dabei auch den Anforderungen an Nachhaltigkeit und Umweltschutz voll entsprechen.
 
In dem neu errichteten Supermarkt, der im Übrigen einer der ersten CO2-neutralen Märkte Italiens ist, sticht das Model Gran Vista sicher am meisten heraus. Dieses Kühlmöbel fällt sowohl durch sein revolutionäres Design als auch durch seine LED-Beleuchtung auf. Das Möbel ist so konzipiert, dass der Blick auf jedes Produkt frei bleibt und der größtmögliche Kaufanreiz erzielt wird. Bei der Wärmedämmung kommen die besten Materialien zum Einsatz, und so können die Glastüren von GranVista einen UG-Wert von 1,1W/m2K vorweisen - und damit die beste Isolierung, die derzeit am Markt zu finden ist. Zu diesem Meisterwerk der Kühltechnik gesellen sich noch viele weitere Kühlmöbel der Marke Costan: Die Modelle Rossini, Tortuga 2, Lion Cub mit den runden Kopfmöbeln, Galileo SV, Tradeo und Cayman bestechen sowohl durch ihr Design als auch durch ihre Wirtschaftlichkeit.
 
Die nachhaltige Technologie aus dem Hause Costan hat sich für den neuen Verbrauchermarkt als Ideal erwiesen. Die Oasi wurde als Gebäude der Energieeffizienzklasse A konzipiert und verfügt über eine Photovoltaikanlage, die im Jahr 133.296 kWh produziert. So wird der CO2–Ausstoß um ca. 70 Tonnen gesenkt. Die Funktionsparameter der Kühlmöbel werden per Datenfernübertragung überwacht. Durch die kontinuierliche Kontrolle der Umgebungsdaten kann der Händler bis zu 20% Energie einsparen.
Lesen Sie mehr

Spezialitäten im Schnellrestaurant: Sushi-Bars erobern die Lebensmittelketten

23/07/2014

Manche glauben, es handle sich nur um eine vorübergehende Modeerscheinung, andere würden darauf wetten, dass dieser Trend sich dauerhaft durchsetzt – doch eines ist sicher: Der Sushi Corner hat den Einzelhandel erobert. Immer mehr Lebensmittelketten richten in ihren Supermärkten Bistros und Schnellrestaurants ein, um ihr Angebot zu erweitern und für die Kunden attraktiv zu bleiben.

In Zusammenarbeit mit KellyDeli hat Epta den Sushi Corner entwickelt, ein Mini-Restaurant, das bereits in über 150 europäischen Supermärkten erfolgreich realisiert wurde.
Es handelt sich dabei um eine full-service-Lösung, die den perfekten Rahmen für das im Augenblick populärste japanische Gericht liefert. Der Sushi Corner wird komplett ausgestattet und schlüsselfertig geliefert und hat einen besonderen Vorzug: Die Investition zahlt sich innerhalb von drei Monaten aus, und das gilt nicht nur für das Einkaufserlebnis der Kunden, sondern auch für die Verkaufszahlen der Supermärkte.

Nicht nur ein Blickfang – auch der Geschmack kommt zu seinem Recht: Die gastronomische Erfahrung von KellyDeli gemeinsam mit den effizienten Lösungen aus dem Hause Epta ermöglichen es nun auch den Supermarktkunden, den Sushi-Meister bei der Arbeit zu beobachten und das Sushi frisch und servierfertig zu genießen.

Lesen Sie mehr

Misa – Immer innovativ!

23/07/2014

Innovationen im Horeca Bereich kommen aus dem Hause Misa, seit jeher Vorreiter bei der Entwicklung von Lösungen, die optimal auf die Kundenbedürfnisse abgestimmt sind. Bei der neuen Produktpalette wurde das Platzangebot der Eckkühlzelle und der 20 cm Minikühlzelle noch einmal optimiert. Die Eckkühlzelle ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich und fügt sich dank variabler Winkel in jedes Raumkonzept ein. Und auch die neue Minikühlzelle mit 20cm Grundmodul ist in insgesamt 26 verschiedenen Ausführungen verfügbar und bei gleicher Leistung platzsparender als die 40 cm Version.

Auch die Pendeltüren tragen zur Platzersparnis bei: Die äußere Dämmschicht ist bei den Kühlzellen anstatt 60 mm nur noch 40 mm dick, bei den Tiefkühlzellen sind es 100 mm. Somit sind die Außenmaße insgesamt geringer. Schließlich bieten die Kühlmöbel dank des neugegliederten Rahmens und neuer Innendichtungen die größtmögliche Wärmedämmung. Durch horizontal und vertikal verstellbare Scharniere liegt die Dichtung optimal am Rahmen an.

Der Boden der Kühlzellen, P350, wurde von Misa neu konzipiert und verfügt nun über eine rutschfeste Beschichtung. Damit erhöhen sich zugleich die Tragfähigkeit und die Wärmeisolierung des Möbels, und die Kühlkapazität der gleichen Anlage mit den gleichen Maßen erhöht sich im Vergleich zum Vormodell um 28%.

Und schließlich legt Misa auch auf die Energieersparnis großen Wert. Das beweist das Unternehmen unter anderem mit dem neuen Kompressor Misa Silent, der besonders für Wohngegenden geeignet ist, weil er die Lärmbelastung minimiert. Außerdem wurde ein neuer Inverter entwickelt, eine elektrische Einheit, mit der die „Power Quality“ der Misa-Anlagen optimiert wird, und die verschiedene Vorteile bietet: Die Stromaufnahme wird verbessert, elektromagnetische Störungen werden vermieden, und es ist möglich, mehrere Anlagen mit gleicher Leistung parallel zu betreiben. Der Inverter kann auch nachträglich noch eingebaut werden.

Egal ob kleine oder große Anlagen – Bei Misa ist Technologie immer auch gleichbedeutend mit Innovation.

Lesen Sie mehr

Eurocryor, Costan und Misa präsentieren der Fleischbranche auf der iMeat 2014 zukunftsweisende Technologien

23/07/2014

Eurocryor, Costan und Misa waren auf der diesjährigen IMEAT vertreten, der italienischen Fleischerfachmesse, die dieses Jahr zum zweiten Mal im Messezentrum von Modena stattgefunden hat. Insgesamt besuchten 4.213 Fachleute aus dieser Branche die Messe – eine sehr positive Bilanz.

Der Messestand von Epta stieß hierbei auf besonders großes Interesse und lockte mit seinen Produktmarken eine beachtliche Besucherzahl an. Im Zentrum der Aufmerksamkeit stand das Dynamic System der Marke Eurocryor, eine innovative Technologie, die eigens dafür entwickelt wurde, den Verkauf von Produkten mit hohen Gewinnmargen – wie dem Fleisch - zu maximieren. Neben dem herkömmlichen Modell, bestechend in Design und Ästhetik, wurde auch ein besonderes Turmmodell mit Glaszwischenablagen präsentiert, in dem die Ware noch besser zu sehen ist. Costan präsentierte unterdessen das Kühlmöbel Armonia ECO mit doppelverglasten Türen, LED-Beleuchtung und hocheffizienten Ventilatoren.

Auch Misa hatte auf der Messe ausführlich Gelegenheit, die neue Minikühlzelle mit 20 cm Grundmodul vorzustellen. Insbesondere wurden die neuen Pendeltüren präsentiert: Die äußere Dämmschicht ist bei den Kühlzellen anstatt 60 mm nur noch 40 mm dick, bei den Tiefkühlzellen sind es 100 mm. Somit sind die Außenmaße insgesamt geringer – und das bei gleichzeitig optimaler Wärmedämmung.

Dank der Eleganz und dem Stil von Eurocryor, der Effizienz von Costan und dem Innovationsgeist von Misa zeigte Epta einzigartige und individuelle Kühlmöbel, die dem traditionellen Fleischerhandwerk ganz neue Perspektiven bieten - durch die hervorragende Haltbarkeit von Fleisch und Fleischprodukten.

Lesen Sie mehr